brennen, jucken , Unterbauchschmerzen, Frühgeburt :-(

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • brennen, jucken , Unterbauchschmerzen, Frühgeburt :-(

      Hallo ihr lieben habe mir schon einiges hier durchgelesen ich bin teilweise echt ein wenig geschockt wie viele Frauen diese Probleme haben und auch ich gehöre seit c.a 2 Jahren dazu :( ich mache eigentlich schon mein halbes leben lang mit ständig wiederkehrenden Blasenentzündungen rum doch diese werden von den Ärzten nur mit Antibiotika behandelt ich befürchte das dies auch dazu geführt hat das ich nun mittlerweile mehrere Probleme habe ....... seit 1 wocher ist es wieder ganz schlimm juckreiz ,brennen auf wc möcht ich schon gar nicht mehr gehen . zuletzt hat meine frauenarzt ein leicht veränderten ph wert festgestelt 4,8 hieß es und das sei nicht bedenklich ich hab aber darauf bestanden diesen wieder ins Gleichgewicht zu bringen bekam dann also so vaginalzäpfchen es hilft bisher nicht sonderlich und von den Ärzten bin ich mehr als enttäuscht :angry: Im April bekam ich ein weiteres Kind sie kam aufgrund einer schweren Entzündung 4 Monate zu früh sie starb nach der Entbindung :( ich bin fix und fertig und ich glaube das die Ärzte hätte das vermeiden können auch denke ich das alles miteinander zusammenhängt ich bin immer noch nicht gesund bitte helft mir !!!!! Ich bin solangsam verzweifelt renne von einem Arzt zum nächsten ich habe hier viel über Multi-GynAkti gel gelesen werde mir das später in der Apotheke holen Geld spielt für mich da keine rolle für meine Gesundheit geb ich gern auch mehr aus ...... außerdem hat mir mein neuer Frauenarzt eine Cortison-salbe gegen den Juckreiz verschrieben doch die werde ich nicht nehmen weil ich glaube das das falsch ist !!!! Cortison macht auf dauer die Haut dünn und das kann doch bei einer solchen wiederkehrenden Entzündung nicht richtig sein oder ???? soviel mal in Kurzform zu meiner Geschichte Gruß Claudilea
      ANZEIGE
    • Hallo Claudia!
      Auch ich habe in der schlimmsten Zeit Cortisonslb benutzt. Wenn du sie nur kurz, nicht länger als drei Wochen benutzt, wir sie nicht schaden. Du mußt aber testen, ob du sie verträgst, ich war auf einige allergisch. Ich vertrage Alfason Cresa 0,1% Creme gut. Verwende sie auch ab und an, wenn es wieder schlimmer wird ( was aber nur noch selten vorkommt) für ein paar Tage. Zum Aufbau der Scheidenflora solltest du ein Gel benutzen , das reitzt die Haut weniger. Mir hat Mult-GynFloraPlus sehr geholfe,ich verwende es weiterhin regelmässig. Plege mich mit Olivenöl und Mult-GynLiquiGel. Und verwende keine lokalen Antipilz- salben und Antibiotika mehr.
      Du solltest zu einem Spezialisten gehen! ich war in Freiburg bei Dr Petersen, der hat mir sehr gehofen!
      Ich wünsche Dir, dass Du einen Weg findest.
      LG Gaby :knuddel:
    • Hallo Gaby ,

      vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort !Ich möchte eigentlich nach Heidelberg in die klink gehen eine freundin hat mir diese klinik empfohlen weil ihre Tochter auch lange zeit solche Probleme hatte und jetzt seit 2 Jahren so gut wie beschwerdefrei ist .leider ist bei mir durch Vollzeit arbeit immer ein wenig schwierig mit den arztterminen ich möcht auch nicht ständig fehlen das stresst mich zusätzlich :wacko: hänge sehr an meinen Arbeitsplatz und möchte dies nicht aufs spiel setzten auch wenn man aus gesundheitlichen gründen nicht gekündigt werden darf so ist ja dennoch so das ein chef das nicht ewig mitmacht selbst wenn es mir nicht gut geht ,ich schaue immer das meinen verpflichtungen nachkomme nur merke ich wie mir das in letzter zeit immer mehr zusetzt ich befinde mich wohl in so einer art Teufelskreis .ich kann mir gut vorstellen das solche körperlichenen probleme auch durch stress kommen !!!!! suche daher nach einer Möglichkeit mich in meiner Freizeit zu entspannen um wieder gestärkter durch den Alltag zu kommen den wir ja alle haben .Danke auch für den tipp mit Dr. Petersen ich werde alle möglichkeiten durchgehn und hoffe das ich wirklich wieder mein normales Leben zurück bekomme meine lebensqualität ist dadurch sehr eingeschränkt .Es freut mich aber zu hören das es besser werden kann und gibt mir hoffnung :thumbsup:
    • cortison kann tatsächlich sehr schädlich für die haut sein und daher schmerzn verstärkn.

      es kann unter umständn auch helfn (bei entzündungn oder unentdeckten
      allergien zb) man sollte es aber niemals länger als 1 woche nehmn. meine
      frauenärztin riet mir zu 4 tagen und die habe ich auch schadlos (wenn
      auch nich mit verbesserung) überstandn.

      ein andere arzt liess mich später über 1 monat cortison nehmn was eine
      furchtbare erfahrung war wegn den nebnwirkungn die einsetzn und weil es
      meine haut völlig zerstörte...und nichts gebracht hat.
    • Ja so hab ich das auch schon ein paar mal nachgelesen und wenn man jetzt schon mit Entzündungen kämpft und die haut angegriffen wirkt bin ich mir nicht sicher ob da Cortison so sinnvoll ist :whistling: Ich möchte auf gar keinen fall das es noch schlimmer wird aber heute war es mal wieder nicht mehr zum aushalten und ich habe auf den rat meines arztes gehört und nun doch die salbe genommen länger als eine woche werd ich diese aber auf gar keine fall anwenden ich bin echt verzweifelt gleichzeitig nehme ich jetzt auch Multi-GynGel bis es besser wird und lass dann schnellstmöglich das Cortison wieder weg

      ich hoffe das ist jetzt kein fehler ist das ich zwei sachen gleichzeitig nehmen wobei ich immer ein paar stunden Abstand dazwischen lasse und nehme dann eines von beiden ........

      Ich fühle mich hier ein wenig aufgehoben und bin sehr froh das man sich hier austauscht und das gleiche leid teilt !!! wirklich eine sehr gute seite ****RESPEKT**** ich hab monatelang niemand gehabt der das kennt auser die Tochter von meiner freundinn ....Männer können sich das auch nicht vorstellen mein Mann versucht mir zwar auch zu helfen aber er steckt halt in keinem frauenkörper und naja ich fühle mich ihm gegenüber schlecht weil Geschlechtsverkehr ist ja so auch nicht möglich da mach ich mir auch so meine sorgen :(
    • Hallo Claudia

      Ich verwende auch Cortisonslb und Multi-GynFloraPlus zusammen, wenn ich große Beschwerden habe. Es verträgt sich gut, dennFloraPlus wird ja in die Scheide eingeführt. Das Actigel vertrage ich nicht so gut, es reitzt meine Haut. Bin aber wie schon erwähnt süper zufrieden mitFloraPlus. Und es hilft auch gegen Bakterien und Pilze.
      Ein schlechtes Gewissen solltest du nicht haben, wenn du im Moment keinen GV haben kannst. Deine Haut ist geschädigt und es würde alles noch schlimmer. Sie wird sich bestimmt erholen, bei mir hat es ca ein Jahr gedauert bis es wieder möglich war, Du kannst zur Plege ein mildes Olivenöl benutzen, denn das Cortison wird die Haut trocken machen, aber sie hilft bestimmt. Habe keine so große Angst vor Cortison, es ist ein körpereigenes
      Hormon und bei Entzündungen und Hauterkrankungen ein gutes Mittel.
      Ich habe seit vier Jahren die Diagnose Multiple Sklerose und habe bei meinen Schüben sehr viel Cortison in Infussionen bekommen, es hat immer geholfen. In einer Salbe ist ja sehr wenig davon und deine Haut regneriert sich wieder. Mir hat sie geholfen, habe sie laut dr Petersen drei Wochen benutzt. Habe dazu Deumavan Slb benutzt, aber Olivenöl finde ich jetzt besser.

      LG Gaby :knuddel:
    • Hallo Claudilea,

      Da hast du ja schon ganz schön was mitgemacht :( also ich kann dir das aktiv gel empfehlen das fand ich ganz gut. Das Flora plus dagegen hat bei mir gar nicht geholfen! Hast du es schon mal mit einer Milchsäure kur probiert also keine zäpfchen sondern diese einmal Aplikatoren?

      Hast du den deinen Arzt mal gefragt ob das brennen mit deiner Frühgeburt in verbindung stehen kann? Oder hast du die beschwerden schon davor gehabt? Ich kenn des nur zu gut da will mein rat von den Ärzten haben und ist danach genauso schlau wie vorher :(

      Lg Stern
      ANZEIGE
    • Hallo Stern ,

      die Ärzte sagen sie konnten nichts finden was diese Entzündung ausgelöst hat .Einige Wochen zuvor habe ich noch bei der normalen Schwangerschaftsuntersuchung meiner Frauenärztin gesagt das ich ständig unter einem durst drang leide -eigentlich ein anzeichen für eine entzündung im körper - und egal wie viel ich trinke das hört nicht auf .Ich habe so gut wie nichts zugenommen und auch die Kindsbewegungen waren kaum vorhanden doch bei der untersuchung hieß es sei alles normal und das schwangere sich nicht wohl fühlen wäre doch bekannt :angry: .im äußerem Intimbereich war ich auch wieder mal wund .Ich war bereits in der 23. Schwangerschaftswoche als die kleine kam und leider viel zu schwach :( ich hab die ärzte gelöchtert wo es ging außerdem habe ich wochenlang danach immer wieder Antibiotika erhalten unterschiedliche weil die blutwerte nicht gut waren und man nicht wusste wo gegen man ankämpfen muss !!! 6 wochen nach der entbindung musste ich wieder ins krankenhaus weil sich jede menge Plazentaüberreste in meinem Körper befanden die wohl nicht von allein abliefen wie das eigentlich sein sollte ??? später habe ich viel darüber gelesen das gerade bei solch einer bakteirellen vaginose eben auch die gefahr einer frühgeburt besteht . Meiner Frauenärztin wusste von meinen problemen sie sagte immer nur hautproblem dazu und verschrieb mir schon ewig was zur hautberuhigung was aber nie wirklich was geholfen hat mich darüber zu ärgern bringt mir aber jetzt auch nichts mehr und ich möchte auch niemand die schuld geben wir sind alle nur menschen .Sie hat ja auch immer abstriche gemacht und nach pilzen bakterien usw. gesucht aber nie was gefunden ?????? Das ungewisse ist eigentlich das schlimmste ich gehe eben von dieser bakteriellen vaginose aus weil eben sämtliche symtome passen aber seltsam man geht zum arzt um muss die richtige diagnose am besten gleich selber mitbringen dann hat man evtl. auch die chance richtig behandelt zu werden . Wie schon gesagt schlud gebe ich niemand aber das vertrauen zu Ärzten ist völlig dahin liegt es vieleicht auch ein stück weit daran wie sich bei uns so alles entwickelt ???
    • Hallo Claudilia,
      Also du kannst echt stolz sein das du darüber so offen redest und den Ärzten keinen Vorwurf machst! Natürlich hilft das keinem im Nachhinein aber ich finds schlimm das sie nicht mal eine Erklärung für die Entzündung haben... Ich kann nur bestätigen ich hatte jetzt auch wieder den fall das ich nem Arzt gesagt hab was ich habe und erst dann hat er mich überhaupt richtig behandelt... Lg Stern
    • Hallo Claudilea!
      Das tut mir sehr sehr leid, was dir passiert ist! :knuddel:
      Wenn du dich schon seit Jahren immer wieder mit diesen Entzündungen rumschlagen musst und du dann auch noch in der 23. Woche entbinden muss :( .
      Hat man nach deiner Geburt keine Abstriche genommen? Bei dir, von der Plazenta oder vom Fruchtwasser? Vom Baby? (So kenne ich das aus unserer Klinik)Es gibt natürlich viele Gründe, warum eine Geburt in einer so frühen Woche plötzlich losgehen kann, aber einer der Hauptgründe sind eben vaginale Infektionen und daher verstehe ich deinen Arzt nicht so richtig :( weil genau hier doch das Problem besteht, dass die Keime zum Baby aufsteigen können und ne Geburt auslösen bzw. Entzündungen bei euch beiden. Ich vermute fast, dass das der Fall war, wenn es euch beiden zu diesem Zeitpunkt so schlecht ging... ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft, um damit umgehen zu können :knuddel:
      Hattest du noch Plazentareste oder war einfach der Wochenfluss gestaut? Das kann nämlich auch nochmal Infektionen verursachen :pinch: .
      Besteh auf jeden Fall mal auf Abstriche bei dir gegen Chlamydien, Trichomonaden, Streptokokken... das würde im Grunde nämlich die pH-Wert-Verschiebung begründen. Und dann versuch auf jeden Fall mal das MultiGynActiGel, wie die anderen schon gesagt haben :) Was auch ganz gut ist, ist Rephresh Sanol ( das sind auch Applikatoren ) und helfen besonders gegen die Beschwerden bei der bakteriellen Vaginose.
      Wenn es so dermaßen juckt, könnte es vielleicht auch ein Pilz sein?Womöglich zusätzlich... :wacko: Das Vergnügen hab ich nämlich immer...schön alles im Doppelpack.
      Ich weiß nicht, ob du schon in den anderen Threads gelesen hast, aber Bienchen hatte ein paar gute Tipps um das Immunsystem wieder in Schwung zu bringen, da die ständig wiederkehrenden Infektionen sich schon son bissl nach Immunschwäche anhören und sie beschreibt da was zur Schüsslersalz-Kur ...die mache ich auch gerade (nur in abgewandelter Form) und es besteht die Möglichkeit, die ja auch vaginal einzuführen. :whistling: ...hilft ^^
      Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen :D
      Liebe Grüße
      mrs.putzerfisch