Schmerzen beim Eindringen und nach dem Geschlechtsakt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Schmerzen beim Eindringen und nach dem Geschlechtsakt

      hallo ihr Lieben,



      ich hab jetzt schon seid bestimmt 10 Monaten ein Problem.

      Fast jedes mal wenn mein Freund in mich eindringen möchte tut es am Scheideneingang weh, es ist ein brennender und ziehender Schmerz. Manchmal hört er nach ein paar minuten auf und manchmal macht der Schmerz beim eindringen den geschlechtsverkehr unmöglich. Nach dem akt brennt es dann unglaublich dolle, hört aber nach etwa nr halben stunde wieder auf! Ein problem mit dem feucht werden habe ich eigentlich nicht und eine Pilzinfektion ist es auch nicht!! Ich weiß nicht was ich machen soll! Hat jemand vielleicht ähnliche symptome oder kann mir sagen was das sein könnte? Kann es vielleicht etwas mit der harnröhre zu tun haben ...irgend eine art Entzündung vielleicht? Denn ich habe auch das Gefühl etwas schlapper zu sein ... ich schlafe extrem viel und bin oft sehr lustlos... ich muss dazu sagen das ich erst 17 bin und eigentlich sehr aktiv! Langsam bin ich echt verzweifelt. Mein Freund ist zwar sehr verständnissvoll.. aber mitlererweile doch ein bisschen gereizt weil ich nie Lust habe, aus angst es könnte wieder weh tun.



      Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Antworten!

      Liebe Grüße
    • Hallo malinchen,

      hört sich vielleicht ein bisschen blöd an aber vielleicht bist du ja noch nicht "erregt" genug ...

      Entzündung glaube ich hast du keine, da du ja sagst das du nur beim Sex (eindringen) Schmerzen hast.

      Es gibt Dilatoren, mit diesen kann man die Scheide wieder an das "eindringen" gewöhnen, vielleicht hilft dir das ja



      Liebe Grüße

      Tina
    • Hallo Malinchen,

      hätte da mal ein paar Fragen an dich. Hattest du vor den 10 Monaten , seit denen du jetzt Probleme hast, schon längere Zeit bzw öfter Sex ohne dass es geschmerzt hat? Verwendet ihr Gleitmittel, Kondome etc.? Warst du schon einmal beim Frauenarzt wegen deiner Beschwerden und hast dir vom Arzt bestätigen lassen dass es kein Pilz ist oder etwas anderes ist? Es gibt ja auch andere Sachen wie Bakterien, Feigwarzen usw.. Das sollte mal abgeklärt werden wenn du noch nicht beim Arzt warst. Ansonsten kann es natürlich sein, dass su, wie Tina schon gesagt hast, nicht erregt genug bist. Würde an deiner Stelle mal schaun ob deine Scheide nach dem Sex gerötet ist. Falls ihr Kondome verwendet: Hast du vielleicht eine Latex Allergie??

      Ich weiß, viele Fragen. Kopf hoch. ;)

      Liebe Grüße. Isidris
    • hallo!



      mir gehts ebenfalls so. . . ich habe schmerzen, wenn mein freund in mich eindringt beim sex nicht und danach wieder.

      das ist echt komisch und mittlerweile ziemlich nervig. kann es sein, dass dies an der Pille liegt? ich nehme die aida.

      seit 3 tage habe ich auch solche schmerzen, dass es sogar auf der toilette weh tut, bei berührungen, wenn ich einen ob benützte oder länger irgendwo sitze oder liege.



      Kann mir jemand weiter helfen?

      Liebe Grüße Kathi :)
    • Hallo Kathi,

      das klingt bei dir aber dann doch etwas nach Entzündung. Schau am besten mal beim Arzt vorbei wenn du wirklich seit 3 Tagen die ganze Zeit Schmerzen hast. Nicht dass es was schlimmeres wird wie Blasenentzündung oder ähnliches. Bakterien sind nicht zu unterschätzen und müssen evtl. mit Antibiotika behandelt werden. Kann aber auch ein Pilz sein oder beides.
      Wenn du nicht erst die Schmerzen hast seit du die Pille nimmst, würde ich das eher ausschließen.

      Liebe Grüße. Isidris
    • brennender Schmerz

      Hallo ihr lieben,



      hoffe es kann mir jemand helfen.



      Hatte heute morgen Sex mit meinem Freund. Beim eindringen habe ich noch nichts weiter gemerkt. Doch ungefähr nach etwa zwei Minuten begann es etwas zu brennen in der Scheide. Es war echt unangenehm und wir mussten aufhören. Doch der Schmerz kam erst hinterher so richtig. Erst dachte ich müsste die Blase entleeren dann würde es besser gehen... Leider wurde es ein Gemisch aus brennen und ziehen in der Scheide und die Schmerzen waren echt höllisch :pinch: Nach etwa einer Stunde ging der Schmerz langsam weniger.



      Was kann das sein und vorallem was sollte ich machen damit ich es demnächst vermeiden kann?!



      Bin Euch für Eure Hilfe sehr dankbar ^^
    • Hallo

      Ich habe das gleiche Problem. Nach etwa einer Minute Geschlechtsverkehr fängt es richtig schmerzhaft an zu brennen. Das hält dann aber leider auch noch mindesten 24h an und tut erst richtig weh beim Wasserlassen. Um meinem Partner den Gefallen zu tun, halte ich es meist ein mal aus aber so langsam nervt es wirklich und ich wäre echt froh, wenn mir jemand von euch helfen könnte. Infektionsmäßig hab ich auch nichts-geh aber nächste woche trotzdem nochmal hin. hab das ca seit einem halben Jahr und schon von verschiedenen Kondomen bis zu Gleitgel fast alles versucht.

      Hoffe, es meldet sich bald jemand, der da Abhilfe weiß.

      Danke im Voraus ;)
    • Lösungssuche

      Ein Hallo aus Berlin.

      Sind deine Probleme inzwischen behoben?

      Ich möchte dir nicht zu nahe treten, nimm es bitte nicht persönlich, ich fange bei der Anzugsordnung an.
      Trägst du bei der Anzugsordnung Bauchnabel und Nieren frei?
      Das wäre von den Nieren her eine Ursache?

      Trinkst du viel Kaffee, Alkohol, Cola o.ä.?
      Übersäuerung ist ein nicht zu verachtendes Thema.

      Wie reagierst Du auf Fruchtsäuren, wie etwa der frischen Ananas?

      Oft hilft viel Wasser trinken, so werden Dinge im Körper viel schneller herausgespült.

      Wenn du bisher keine Lösung gefunden hast, schreibe mich einfach per Mail an.

      Viele Grüße
      EMB-B
    • Jedes Mal Beschwerden nach dem Sex und beim Eindringen

      Hallo an alle,
      ich bitte ganz dringend um Tipps! Ich habe zum ersten mal seit vielen Jahren wieder einen festen Freund, den ich sehr mag. Er befriedigt mich meist vor dem Sex,ich bin also genug feucht und ich habe auch Lust auf ihn. Trotzdem habe ich jedes Mal Schmerzen beim Eindringen, auch wenn wir Gleitgel oder Kondom benutzen. Davor haben wir es ohne Kondom und nur mit Gleitgel benutzt, Latexallergie ist es also nicht. Nach dem Sex schwillt bei mir unten erst mal alles an, dann dauert es genau 24 h und dann merke ich, wie unten alles heiß wird. Wenn ich ehrlich bin, hab ich beim GV selbst nicht wirklich Spaß, es bringt mir einfach nichts. Es erregt mich sehr, wenn mein Freund mich mit der Hand befriedigt und da komm ich auch jedes Mal. Nur den Sex selbst empfinde ich bestenfalls als nicht unangenehm. Je länger er aber in mir drin bleibt und je größer die Reibung wird, hab ich das Gefühl, dadurch wund zu werden und auch innendrin manchmal einzureißen. Meine Frauenärztin glaubt mir das irgendwie nicht und hat mich erst mal auf Pilz (was es anscheinend auch einmal war) und Blasenentzündung ( zu was es dann manchmal wird) behandelt. inzwischen habe ich eine teure Immunstärkungstherapie (drei Spritzen Gynatren) bekommen, hat aber nix geändert. Ich bin also am Anfang feucht genug aber da mein Freund leider auch jemand ist, der lang braucht bis er kommt, scheint meine Scheide das nicht mitzumachen. Deumavan hab ich schon probiert, lindert nur ein bisschen. Und ich nehm seit ich ihn kenne zum ersten Mal seit Ewigkeiten wieder die Pille, ich hab die Befürchtung dass sich dadurch vielleicht meine Schleimhäute verändert haben, vielleicht ist sie dadurch weniger widerstandsfähiger und nicht mehr feucht genug? Ich hab nach jedem Sex drei bis vier Tage Schmerzen und meine Beziehung leidet extrem. Bin für jeden Tipp dankbar.
    • Dein schmerzhaften Proble im Forum Frauen-Leiden

      Hallo Katinka,

      aus Erfahrungen kann ich dir nur wärmstens die regelmäßige Magnetfeldtherapie 3x am Tag mit einem EMG Profi an das Herz legen.
      Ich kann mir vorstellen, das du deine Probleme und Schmerzen in den Griff bekommen könntest.
      Selbst nutze ich dieses Gerät seit einiger Zeit wegen 3 Bandscheibenvorfällen.
      Meine Schmerzen gibt es ohne OP nicht mehr.
      Ein EMG Profi soll wie hier beschrieben wirken!

      • virustötend,
      • schmerzstillend,
      • gegen Nervenreißen,
      • durchblutungsfördernd,
      • entzündungshemmend,
      • beruhigend und schlaffördernd.

      Die regelmäßige Anwendung kann bewirken


      • Stärkung des Immunsystem,
      • Durchblutungsverbesserung,
      • Entgiftung und Entschlackung,
      • Aktivierung der Selbstheilungskräfte,
      • Beschleunigung der Heilungsprozesse,
      • Regulierung des Zellstoffwechsels zur Norm,
      • Schmerzlinderung bis Schmerzbefreiung.
      Ich persönlich kann dir nur sagen: Ausprobieren!

      Du hast so einen Lusttöter zusammen mit deinem Freund an deiner Seite, hast es mit Chemie versucht, versuche es doch mal mit der Informationstherapie ohne pharmazeutische Experimente.
      Oder möchtest du deine neue Beziehung auf so billige Art und Weise auseinander bringen, nur weil Ärzte keinen Rat wissen?

      Viele Grüße aus Berlin.

      EMB-B
    • Re: Wenn mein Freund in mich eindringt habe ich sehr große Schmerzen

      Hallo Lala,

      ich persönlich würde auch in deinem Fall das Soft Magnetfeld ausprobieren. Es ist ja nicht nur gut für die genannten Dinge im Forum, sondern auch für Probleme mit den Nieren, der Lunge, Arthrose und vielem mehr.
      Ich habe mein Gerät seit 2 Monaten, Schmerzen kenne ich nicht mehr.
      Nebenbei wirkt es durch die gute Durchblutung auch Luststeigernd.

      Viele Grüße
      EMB-B
    • bei mir ist es so ähnlich wie bei euch. jedes mal, wenn ich bei meinem freund bin ist quasi schon vorprogrammiert, dass wir bald miteinander schlafen. doch das klappt seit ein paar monaten nur noch sehr selten.

      jedes mal habe ich beim eindringen große schmerzen, so dass ich sehr oft sofort abbrechen muss. wenn es denn dann doch mal einigermaßen klappt (ohne schmerzen gehts schon lange nicht mehr) ist es danach so schlimm, dass ich sogar große schmerzen beim wasserlassen habe, die noch 1-2 tage andauern. dann kommt leider noch dazu, dass ich mich etwa eine stunde danach nicht vernünftig hinsetzen kann...

      ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. ich bin total frustriert, mein freud ist total frustriert und es läuft sogar schon manchmal darauf hinaus, dass ich teilweise gar keine lust mehr habe zu meinem freund zu gehen, da ich weiß, dass er wieder mit mir schlafen will und ich ihm wieder sagen muss, dass ich angst vor den schmerzen hab. er versteht das zwar, aber ich kann ihm auch ansehen, dass er enttäuscht ist und das macht mir auch oft ein ziemlich schlechtes gewissen. kann mir jemand helfen?
    • Das Angebot von Elena kann ich nur Empfehlen

      Hallo alle Miteinander!

      Das Angebot von Elena kann ich nur Empfehlen, denn wer ernsthaft nach alternativen Lösungswegen für derartige Probleme sucht, ist bei regelmäßiger Anwendung gut beraten. Wichtig ist die regelmäßige Nutzung des Systems, welche nicht invasiv ist.

      Viele Grüße aus Berlin
      EMB-B
    • Hallo!
      Also, seid mir nicht böse, ich zweifle nicht an solchen Methoden wie Magnetfeld-Therapie, etc.
      Aber wenn jemand seit einiger Zeit Schmerzen beim Sex hat, dann sollte er vielleicht mal ein bisschen kleiner anfangen.
      Erst mal ab zum Frauenarzt und abchecken lassen, ob alles in Ordnung ist.

      Wenn ja, dann mal zu anderen Mitteln greifen.
      Stellt euch selber die Frage: "Habe ich überhaupt Lust auf Sex? Bin ich erregt genug? Habe ich Angst davor, dass es wieder weh tut?".
      Redet mit eurem Freund oder Geschlechtspartner darüber!

      Ich hatte auch sehr lange auf einmal Schmerzen beim Eindringen und nach dem Sex. Ich war damals sehr verzweifelt und am Ende!
      Ich habe mir dann die Deumavan-Salbe und das MultiGyn Liquigel besorgt, diese beiden benutze ich seitdem regelmäßig.
      Ich habe auch mit meinem Freund geredet, obwohl mir das sehr schwer fiel, weil wir noch nicht so lange zusammen waren.
      Mit diesen beiden Mitteln und der Tatsache, dass mein Freund und ich uns jetzt viel mehr Zeit beim Sex lassen und viel lockerer miteinander umgehen,
      hat es bei mir funktioniert, dass die Schmerzen weg gehen. Natürlich hat das auch gedauert und ab und zu schmerzt es auch wieder, aber nicht mehr so lange und auch nicht so intensiv.
      Im Allgemeinen hab ich das überstanden und der Sex ist sogar noch besser wie alles zuvor!

      Also, macht euch nicht selber panisch mit der Einbildung, dass ihr gleich irgendwelche Krankheiten habt!
      Natürlich kann das sein, dann geht einfach zum Frauenarzt und lasst euch abchecken und besprecht das Problem.
      Der rät euch sicher auch zu so einer Salbe, etc. Diese kriegt man übrigens alle rezeptfrei.

      Ansonsten kann ich nur raten, wenn ihr schon wisst, ihr seid empfindlicher im Intimbereich, dann achtet auch darauf.
      Geht vor und nach dem Sex auf die Toilette, trinkt viel, wascht euren Intimbereich nicht mit aggressiven Shampoos, immer von vorne nach hinten abwischen, tragt lieber schöne Baumwollunterwäsche statt Plastiktangas, etc. etc. ;-)UND:Geht in euch, redet auch mit eurem Freund, versteckt euch nicht, verzweifelt nicht!Oft ist das auch psychosomatisch, dann muss man selber umdenken und in sich gehen und sich fragen, warum das so ist.
      UND: lasst blos nix über euch ergehen, nur weil ihr eurem Freund was gutes tun wollt! Das macht alles nur noch schlimmer. Ich denke nicht, dass es eurem Freund gefallen würde, wenn er wüsste, dass ihr Schmerzen beim Sex habt und das nur nicht sagt, weil ihr wollt, dass es für ihn schön ist!



      Alles wird gut :)
    • Seit Jahren immer wieder Schmerzen beim Eindringen, während dem Sex und danach

      Hi,

      ich bin 23 Jahre alt und habe mittlerweile seit ich Sex habe immer wieder Schmerzen beim Sex und vorallem nach dem Sex. Ich hab alles durchprobiert: Pillenwechsel, Spirale, Gels, Cremes, mit Kondom, Latexfreie Kondome etc... Ich war bei verschiedenen Gyns, Hautärzten etc. Keiner kann mir helfen. Ich hatte immer wieder Pilzinfektionen (Kupferspirale) und mittlerweile auch eine Eierstock und Gebärmutterentzündung.
      Eine zeitlang ließen die Schmerzen nach, bzw nur noch selten. Seit etwa 3 Monaten sind die Schmerzen fast unerträglich. Ich vermute das der Damm an allem Schuld ist oder vielleicht auch als mir mein zu großes Jungfernhäutchen entfernt wurde. Mein Freund ist sehr verständnisvoll und war auch selber schon beim Arzt, weil in der Partnerschaft mit ihm die Eierstock und Gebärmtterentzündung aufgetreten sind, ich kann auch mit ihm darüber reden ohne Probleme. Aber ich weiß einfach nicht mehr weiter!! Die SChmerzen werden immer schlimmer, der Damm brennt auch schon beim sitzen. Reiten gehen kann ich auch fast nicht mehr. Der Hautarzt vermutet eine Nervenstörung und schickt mich zum Neurologen. Aber nach meiner Ärzteodysee mit Kommentaren: da ist nichts, nehmen sie Gleitcreme... Wir benutzen jedesmal Gleitcreme oder Kondom oder irgendwas. Andere Stellungen als ich oben sind komplett unmöglich!!! Ich bin selber Arzthelferin und fühle mich nicht ernstgenommen von den Ärzten.

      Hat jemand einen Rat oder nen nicht arschloch Arzt oder Heilpraktiker in und um München für mich??
      Bin für alles dankbar
    • Hi

      na das klingt ja gar nicht gut. Warst du schon mal in der Frauenklinik in der Maistraße 11 in München? Ist ganz gut mit den öffentlichen zu erreichen. Würde da mal anrufen, die haben die Spezialisten und die Geräte. Vielleicht weiß da einer weiter.
      Ansonten hat mir Heilpraktiker gegen Pilz ganz gut geholfen, die bei der ich war ist allerdings außerhalb von München und wie gut sie bei so schweren Fällen ist kann ich auch nicht sagen. Da geht halt viel über Schüssler Salze etc.

      Liebe Grüße. Isidris