Mittel gegen Scheidenpilz

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Mittel gegen Scheidenpilz

      Hallo!

      Ich habe mich sehr lange mit dem Thema Scheidenpilz rumgeplagt und beschäftigt. Ich bin von Arzt zu Arzt gerannt und dass einzige was die mir immer wieder verschrieben haben waren blöde Cremes die zwar am Anfang schnell geholfen haben aber der Pilz kam immer wieder. Nach einer Zeit haben auch diese Cremes nicht mehr wirklich geholfen und dann habe ich aus lauter Verzweiflung solche antimykotischen Tabletten geschluckt, es waren nur 3 Stück aber die hatten es in sich, der Arzt meinte dass die so hoch dosiert sind, dass da kein Pilz mehr überlebt, aber der Pilz kam nach kurzer Zeit wieder.

      Als ich merkte dass die Ärzt zu denen ich gegangen bin auch mit ihrem Latein am Ende waren bin ich zu einer Homöopathin geganen und ich merkte langsam aber sicher wurden die Abstände von den Pilzinfektionen immer länger.

      Ich hab mich dann sehr viel mit der Thematik Schüsslersalze und Homöopathie beschäftig und hab dadurch meinen eigenen Weg gefunden wie ich auf Dauer den Pilz besiege!


      Ganz wichtig war in meinem Fall dass Immunsystem wieder aufzubauen. Da ich durch die vielen Blasenentzündungen anmaß von Antibiotiker geschluckt habe. Ich hab angefangen Brottrunk zu trinken und Multivitamintabetten zu nehmen. Der Brottrunk ist nicht nur gut für den Darm, sondern wirkt sich auch positiv auf die Scheidenflora aus. Viele Leute wissen gar nicht, dass 70 % unserer gesamten Abwehrzellen sich im Darm befinden. Deswegen war es in meinem Fall so wichtig den Darm wieder aufzubauen.

      Es war auch sehr wichtig meine Scheidenschleimhaut wieder aufzubauen mit Multi-Gyn AktiGel und die Scheidenflora mit Milchsäurebakterientabletten. Ich hab immer eine Tube von der Multi-Gyn-Gel daheim, denn wenn ich merke da unten stimmt was nicht, kommt gleich ein bißchen was drauf und meistens ist es dann damit auch getan.

      Wenn sich dann doch mal ein Pilz breit gemacht hat gehe ich so vor:

      3 Tage Kade Fungin aber die Creme nicht die Tabletten

      Dann nach den 3 Tagen benutze ich erst mal 1 oder 2 Tage das Multi-Gyn-Gel , also vor dem Schlafengehen mit einem Applikator das Gel einführen. Ich mache dass, damit die Scheidenflora den richtigen ph-Wert bekommt!

      Dann nach ca. 2 Tagen mache ich vor dem Schlafengehen das Multi-Gyn-Gel und die Milchsäurebakterientabletten rein.

      Gleich nachdem ich mit der Kade Fungin aufgehört habe benutzt ich das Multi-Gyn-Gel um den äußeren Scheidenbereich (Scharmlippen usw.) auch damit einzucremen. Bei mir war es immer so, dass durch den Pilz und die vielen Cremes auch in dem Bereich die Haut schon irgendwie kaputt war. Gerade nach dem Duschen hab ich das Gel als sehr angenehm empfunden.

      Ich hab viel über Schüsslersalze gelesen und ich bin durch die Salze auch gesundheitlich wesentlich stabiler geworden, dass sich natürlich auch auf die immer wiederkehrenden Scheideninfektionen positiv ausgewirkt hat.

      Aber ich glaube am meisten hat mir geholfen, dass ich gemerkt habe ich kann mir selber helfen! Dass ich nicht mehr von den Ärzten abhängig bin ob ich den Pilz weg bekomme oder nicht. Aus diesem Teufelskreislauf aus eigener Kraft rauszukommen und nicht mehr machtlos gegenüber dem Pilz zu sein. Und wenn es mich doch mal erwischt dann weiß ich wie ich ihn schnell wieder los bekomme ohne Angst zu haben dass ich ihn bald wieder bekomme.

      Ich denke es gibt verschiedene Ursachen warum man immer wieder Pilz bekommt und ich habe für meine Ursache den richtigen Weg gefunden wie ich den Pilz los werden.

      Ich hoffe dass ich durch meinen Beitrag jemandem helfen kann und wenn ihr Fragen habt schreibt mir einfach!

      Liebe Grüße Bienchen :)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bienchen ()

    • Hey Bienchen!
      Die Tipps hören sich toll an.

      Ich hatte ein einziges mal nach einer Blasenentzündung mit Antibiotika-Einnahme einen Scheidenpilz, das ist wirklich was lästiges.
      Problem war (ärgert mich heute noch):
      Meine Frauenärztin hat mir kein Sterbenswörtchen davon gesagt, dass ich nach dem Pilz und der Pilztherapie (Kadefungin, Scheidentabletten) unbedingt meine Scheidenschleimhaut und -flora wieder aufbauen muss, da der Pilz und die Behandlung schädlich dafür ist. Habe also nachdem der Pilz weg war guten Gewissens nichts unternommen, und die Folgen sind, dass ich eben seitdem eine sehr sehr empfindliche Scheide habe und das ärgert mich total :-/ (Zumindest leite ich das davon ab ;-))

      Mittlerweile hab ich mich schon so viel mit dem Thema abgegeben und weiß etwas mehr und kümmere mich auch mehr um meinen Intimbereich ;)
      Also so ist, wie Bienchen schon sagt, allen nur zu raten:
      Nach dem Scheidenpilz ist ein Aufbau der Scheidenschleimhaut und -Flora sehr wichtig!


      lg
      Sonne
    • Hallo Ihr beiden,

      Klasse, dass das mal jemand auch so schreibt.
      Ging mir nämlich genauso! Nach einer Antibiotikabehandlung war meine Scheidenflora total platt.
      Ich habe das dann auch mit Multi-Gyn wieder in den Griff bekommen - das ist echt ein super Mittel.
      Mir hat die Apothekerin gesagt, dass es da was ganz neues gibt von Multi-Gyn, dass heisst Floraplus und baut die eigene Flora wohl richtig gut wieder auf (ist wohl gerade auch bei Scheidenpilz zur Behandlung gut geeignet aber eben auch zum Aufbau).
      Die Apothekerin konnte es nur über ihren Großhandel nicht bekommen, ich habe es dann direkt auf der website von multi-gyn gefunden und bestellt (multi-gyn.de/multi-gyn-floraplus.html).

      Also echt super wichtig das mit dem Unterstützen der Scheidenflora, denn das ist ja eben gerade das was uns Frauen vor Keimen und Co. schützt.
      Und v.a. nach einer antibiotischen Behandlung ist da unten halt garnichts mehr im Gleichgewicht und gerade auch Pilze haben dann wohl super Chancen.
      Kann also nur hoffen möglichst nicht mehr auf Antibiotika zurückgreifen zu müssen.

      Naja...dennoch "Frohe Weihnachtszeit" jetzt ist ja wieder alles ok untenrum:-)

      Sabine
    • Ich habe mir zum ersten Mal einen Pikz eingefangen, vermutlich weil meine Scheienflora nach 2 Wochen Schmierblutungen vollkommen durcheinander ist und dann hab ich auch noch die Pille gewechselt und stehe unter permanentem Strom.

      Toll dass sich der Pilz gerade jetzt breit macht, wo ich doch nächsten Sa heirate..... :angry:

      Ich habe mir jetztKadefungin geholt und es wirkt schon ganz gut. Ich werde mir dieses Multi-Gyn-Gel auch och holen.

      Will mich ja nicht an meinem Hochzeitstag mit so ner Scheiße rumärgern.



      Ninchen