Angocin zur Vorbeugung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Angocin zur Vorbeugung

      Hat jemand Erfahrung mit Angocin zur Vorbeugung gegen B-Entzündung? Ich hab das mal von meiner Urologin verschrieben bekommen und in der Packungsbeilage steht extra drin, dass man es als Vorbeugung gegen BE nehmen kann. Es besteht aus Meerettich-Extrakt (ein pflanzliches "Antibiotikum"). Ich probier es jetzt einfach mal mit dem Angocin. Mehr als nichts helfen kann es ja nicht. Ich nehme zur Vorbeugung 3 x 2 Tabletten zu den Mahlzeiten. Vielleicht würden auch 2 x 2 Tabletten reichen, aber ich hau mir ordentliches was rein.

      Sonst beuge ich (leider wenig erfolgreich) noch folgendermaßen vor:

      - Uro-Vaxom

      - Uro-Femin-Tabletten (Preiselbeere, VitaminC, Selen) & Preiselbeersaft

      - Orthomol Immun (leider sehr teuer)

      - Vitamin-C-Infusionen

      Manchmal nehme ich

      - Urol-Flux Brausetabletten (echtes Goldrutenkraut)

      - Aqualibra-Tabletten (gleiche Wirkstoffe wie im Nieren- und Blasentee)

      Ich hab mich auch schon mit Strovac impfen lassen, das hat aber nix geholfen.
      Liebe Grüße,

      Regina :)
      ANZEIGE
    • Hi,
      mit dem Angocin kann ich nur bestätigen es hilft super bei Blasenentzündung. Ich hab am Anfang den Fehler gemacht es nicht lang genug zu nehmen. Aber wie kelestra schreibt sollte man es schon 3 Wochen nehmen. Ich bin auch so nicht mehr so anfällig für Erkältungen geworden, also ein angenhmer Nebeneffekt.
      Aber was ist das mit dem Manuka? Ich hab im Internet gelesen das ist ein besonderer Honig! Wie oft hast du ihn eingenommen. Kann man ihn auch zusammen mit den Angocin einnehmen?

      Lg bluemoon