Unterleib zerstört...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Unterleib zerstört...

      Hallo, ich bin neu hier und hab mir schon einige Beiträge durchgelesen, bin aber so verzweifelt, dass ich jetzt meinen leidensweg hier hin schreib. Ich bin für JEDEN Tipp dankbar :!:

      Es fing an mit einer Blasenentzündung Ende Dezember 2018. Ich hatte zum ersten Mal ein brennen bei einer Blasenentzündung, meine vorherigen Blasenentzüngen waren immer nur ständiger Harndrang. Habs eine Woche lang versucht mit Hausmittel wegzubekommen aber leider hats nicht funktioniert. Also 5 Tage Ciprofloxacin, das brennen am ende des Pinkelns war weg aber der Harndrang war noch da und so ein komisches gefühl als ob ständig ein Tropfen in der Harnröhre sitzt.
      Das wurde besser nach 2 Monaten. Dann bin ich doch mal zum Gyn Anfang April und schilderte ihr meine Beschwerde. Sie diagnostizierte eine BV mit Gardnerella, was mich überraschte da ich keinen aufälligen Ausfluss hatte. In der Hoffnung es würde meine Beschwerden heilen hab ich dann 5 Tage Anaerobex genommen. Tja die Bakterien sind weg aber Beschwerden habe ich immer noch und zwar folgende:

      Innere Schamlippen schmerzen,jucken,brennen, am meisten nach dem urinieren.

      Stechen/brennen an der Klitoris, fühlt sich dann an als ob man pinkeln muss

      Stechen in der Scheide, meistens nur wenn Ausfluss raus kommt

      Manchmal hab ich so ein furchtbares ziehen im Schambein wenn ich auf die Toilette gehe.

      Generell tut mir alles weh unten und ich hab so echt kein Bock mehr mein Leben so weiter zu machen. Urin unauffällig, scheidenmilieu ok. Es wurde nie ein pilz diagnostiziert. Nicht mal nach dem AB. Zum Hautarzt muss ich noch...

      Was ich bereits genommen habe: d-mannose, cranberry, canephron, aqualibra, goldrute, vagisan, multigyn produkte, sitzbäder mit kamille, tantum rosa, gynoflor, gynophilus, deumavan, kokosöl, bepanthen

      Habe das Gefühl ich vertrage nix...das einzige was ich verwende ist das Actigel von Multigyn aber auch wenn ich da zu lange schmieren hab ich das Gefühl es reizt...

      Aja ich habe Anfang November mit der Pille angefangen und sie nach 3 Monaten durch die ganze problematik wieder abgesetzt. Partner wurde mitbehandelt und war beim Urulogen. Hatten 6 Wochen GV-Pause unf hat auch nix gebracht...

      Hat jemand irgendwie noch tipps?
      oder wenigstens einen guten zuspruch :(
      ANZEIGE