Rheuma und Ernährung

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Rheuma und Ernährung

      Hallo zusammen,

      ich leide seit einigen Jahren an einer Knie-Arthrose, die auch ärztlich behandelt wird. Zusätzlich bin ich in einem Fitness-Studio angemeldet, das auf solche Erkrankungen spezialisiert ist. Ich versuche mich immer so viel wie möglich zu bewegen, denn die Schmerzen treten verstärkt auf, wenn ich mich nicht so viel bewege. Im Sommer fahre ich auch oft Fahrrad, was mir sehr hilft.
      Auf Gelenkexperten habe ich zusätzlich noch hilfreiche Tipps bezüglich der Ernährung gefunden, die ich jetzt umsetze. Auch mein Arzt hat mir schon geraten, meine Ernährung umzustellen. Ich esse sehr viel Fleisch und Wurst, was nicht gerade förderlich ist. Ebenso muss ich meinen Käse- und Milchkonsum überdenken, denn auch das ist nicht gerade hilfreich bei Arthrose. Außerdem habe ich schon darüber nachgedacht, mindestens 3 Mal in der Woche komplett auf tierische Lebensmittel zu verzichten.

      Wer hat noch seine Ernährung umgestellt, als die Diagnose Arthrose kam? Hat euch die Ernährungsumstellung geholfen? Habt ihr dadurch weniger Schmerzen?
    • Und wie sieht es bei dir aus, hast du dich schlau gemacht ?
      Ich meine, wenn man sich im Web umsieht dann findet man verschiedene Informationen und Mittel finden. Zudem sollte man auch zum Arzt gehen und sich checken lassen. Bei mir ist es so, dass ich mich auch schlau gemacht habe wegen meiner Muskeln und Gelenke.

      Unterschiedliche Informationen habe ich mir im Internet gefunden.
      Bei arturthomalla.de/2016/04/11/vitamin-d3-wichtig/ habe ich dann auch das Vitamin D gefunden. Dieses soll auch helfen beim abnehmen. Das werde ich auch mal gerne versuchen.

      Sicherlich muss jeder für sich entscheiden wie er an die Sache gehen will.

      Aber man muss auf jeden Fall einen Arzt konsultieren und sich da beraten lassen.

      Jedem das Seine :)
    • HiHast du dich denn auch ein bisschen über Nahrungsergänzungsmittel informiert? Bei Erkrankungen wie Arthrose oder Osteoporose ist das Vitamin K2 sehr empfehlenswert, denn dieses Vitamin kann solche Erkrankungen vorbeugen, aber man kann es auch nehmen, wenn man schon erkrankt ist.Natürlich ist es am besten, wenn man durch gesunde Ernährung alle für den Körper wichtigen Vitamine und Mineralien einnehmen kann, aber leider ist dies in den meiste Fällen nicht möglich. Vitamin K2 kann man in Form von Kapseln oder Tabletten kaufen und es sorgt nicht nur für starke und gesunde Knochen, dieses Vitamin verhinder auch Herzerkrankungen. Unter www.vitaminexpress.org/de/vitamin-k2 kann man sich sehr ausführlich darüber informieren.Ich würde dir empfehlen mit deinem Arzt darüber zu sprechen, denn Vitamin K2 wäre ein sehr gutes Nahrungsergänzungsmittel für dich aber auch für alle anderen Frauen, denn leider treffen uns Krankheiten wie Osteoporose viel häufiger.Liebe Grüße
    • Wie geht es dir den soweit Angs1968? Ich will dir jetzt keine falschen Hoffnungen machen, aber hast du schon mal was von der Wirkung des Schwarzkümmelöls gehört? Es hemmt die Entzündungen im Körper (ich meine es hemmt die Bildung von Leukotrienen). Ich möchte da jetzt nicht zu ausführlich werden, da ich wahrscheinlich nicht alles genau so schreiben könnte wie hier miasanis.com/oel/schwarzkuemmeloel?p=2 es beschrieben wird.
    • Hi :)

      Und wie siehts bei dir aus, hast du dich entschieden wie du vorgehen willst ?
      Ich finde, dass man sich da auch immer gesund ernähren sollte denn es wird uns die Gesundheit irgendwann danken.

      Ich zum Bsp habe auch bei trainingsdeck.de einen Personal Trainer gefunden, der mich da auch bei vielen Sachen gut beraten kann.
      Sicherlich ist es auch so, dass jeder für sich entscheiden muss wie er vorgehen will.

      Sonst guckst du einfach was du so finden kannst zu dem Thema.