Pilzinfektion, bakterielle Vaginose oder Hautirritation? HILFE

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Pilzinfektion, bakterielle Vaginose oder Hautirritation? HILFE

      Ich bin zum ersten Mal in diesem Forum und zwar, weil ich dringend Hilfe brauche! Ich bin 17 Jahre alt, hatte noch nie irgendeine Art von vaginaler Infektion oder Krankheit und ich habe auch keine Ahnung worauf die Symptome, die ich habe, zurückzuführen sind. Heute ist Feiertag, das heißt die Geschäfte sind zu. Jetzt zu meinem Problem: Ich glaube vorgestern ist mir zum ersten Mal etwas seltsames aufgefallen. Ich hatte noch meine Tage und hatte leichte Schmerzen im Scheideneingang beim Wechseln des Tampons, habe mir aber nichts weiter gedacht. Als ich gestern Morgen aufgewacht bin, war ein leichtes Brennen im Intimbereich zu spüren, dass im Laufe des Tages immer stärker wurde. Zusätzlich dazu kam dann der Juckreiz, dem ich aber größtenteils widerstanden habe. Gestern hat meine Periode dann geendet und direkt hatte ich weißen Ausfluss, aber nicht viel. Nun habe ich gestern Abend auch kleine Pickelchen in der Nähe vom Scheideneingang entdeckt. An zwei Stellen juckte es ganz fürchterlich, auch um den Eingang, aber nicht wirklich Innen. Es ist eher so Außen um den Scheideneingang, deswegen weiß ich nicht ob es wirklich ein Scheidenpilz ist. Außerdem verspüre ich seit gestern Abend öfters den Harndrang als sonst, es tut beim Wasserlassen aber nur weh, wenn der Urin an die betroffenen Stellen kommt, aber schmerzen in der Harnröhre habe ich nicht. Was kann das sein? Habe es heute morgen meiner Mutter anvertraut und die meinte sie hätte als Jugendliche auch öfters mit Pilzen zu kämpfen gehabt. Sie will aber, dass ich zum Frauenarzt gehe, um es abklären zu lassen, weil ich halt eben nicht weiß, was es ist. Kann es sein, dass es von alleine weggeht, wenn es kein Pilz ist?
      Ich weiß, es wäre am klügsten zum Frauenarzt zu gehen, aber das wäre das erste Mal für mich und es ist mir ja schon peinlich mit meiner Mutter drüber zu sprechen. Dalls es ein Pilz ist, wüsste ich auch nicht woher der kommt. Ich wasche mich regelmäßig, aber auch nicht zuviel, allerdings benutze ich auch Duschgel im Intimbereich. Oder kann es davon kommen, dass ich zum Ende meiner Periode hin mein Tampon weniger oft wechsle, weil es eben nicht mehr so schnell voll wird und ich zu faul bin, es alle 4-6 Stunden zu wechseln. Kann ja sein, dass sich da Bakterien angesammelt haben.
      Und noch was: Als ich es heute meiner Mutter erzählte, bot sie mir eine Creme gegen Scheidenpilz an. Sie sagte ich solle die Creme an einer Stelle dünn ausprobieren und wenn es hilft oder bald von alleine weggeht müsse ich nicht zum Arzt (mein Ziel). Das habe ich eben gemacht. Soll ich das weiterhin machen, wenn es nicht davon schlimmer wird? Eigentlich gehören da ja auch dir Vaginaltabletten zu, die haben wor aber nicht mehr und die Apotheke ist wie gesagt zu.
      Also wisst ihr vielleicht was es ist und habt vielleicht mal ähnliches durchgemacht? Soll ich mir nur was aus der Apotheke holen oder auch zum Arzt?
      Außerdem gehe ich morgen ins Schwimmbad mit meinem Vater und Bruder, ist das denn dann noch schädlicher?
      Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.
      LG Cirby
      ANZEIGE
    • Hallo,
      Also erst einmal muss dir das ganze auf keinen Fall unangenehm sein. Jeder ( auch Ärzte) weiß das es auf keinem Fall von zu wenig Hygiene kommt! Ich hatte leider auch schon öfter Probleme mit Pilzinfektionen. Der Intimbereich ist besonders während der Periode anfällig da sich der natürlich PH wert duch die Blutung leicht verändert. Besser wär es natürlich es vom Arzt abklären zu lassen. Du kannst aber auch erst mal drei Tage die Creme innerlich und äußerlich anwenden. Besonders gut ist auch das Multi-Gyn activgel Das kann man immer unbedenklich nehmen!
      Lg Stern