Seltsame Beschwerden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Seltsame Beschwerden

      Guten Tag.
      Ich bin gerade sehr froh, dass ich dieses Forum gefunden habe, denn bis jetzt konnte mir nie auf Dauer geholfen werden.
      Seit ca. 2 Jahren hatte ich Probleme mit meinem Intimbereich. Es fing ganz harmlos an. Ich hatte Schmerzen in den Schamlippen, aber nicht in der Scheide selbst. Doch bald wurden diese unerträglich. Ich konnte nachts nicht mehr schlafen, so schlimm waren sie. Ich war eigentlich dauernd wach. Natürlich ging ich zu einem Frauenarzt, aber dieser fand selbst in den schlimmsten Zeiten rein gar nichts. Als ich zum dritten Mal da war, wurde ich auch nur noch genervt angesehen. Deswegen ließ ich es schließlich. Ich hab an Salben alles versucht, Deumavan, ActiGel, Vagisan, nichts hilft dauerhaft. Meistens wurden die Beschwerden nach einer gewissen Anwendungszeit nur noch schlimmer. Deswegen benutze ich schon längere Zeit keine Cremes mehr.
      Schließlich hatte ich Teebaumöl entdeckt. Das half so weit, dass ich es zumindest nicht mehr ununterbrochen habe und die meisten Nächte wieder schlafen kann. Im Moment benutze ich es auch nicht mehr, da es angefangen ebenfalls meine Haut zu reizen. Allerdings geht das ungute Gefühl nie ganz. Mal ist es tagelang nur auf einem Minimum, so dass ich es kaum spüre, dann haut es wieder richtig rein. In den Tagen um meine Periode ist es meistens am schlimmsten, während es während der Periode meist vollkommen verschwunden ist. Ich trage momentan auch nur weite Hosen etc.
      Es gibt einige Dinge, die ich an diesen Schmerzen als seltsam empfinden. Manchmal führen sie dazu, dass ich regelrechte Schwindelattacken bekomme, so ähnlich wie Schüttelfrost, und mich nicht mehr auf den Beinen halten kann. Außerdem reduzieren sie sich, je mehr ich aufs Klo gehe. Also sie werden besser, wenn ich jeden Tag extrem viel trinke (so über 3 Liter), und dann auch immer recht oft auf die Toilette gehe. Dann werden sie meistens (außer an den ganz entsetzlichen Tagen) weniger. Häufig sind sie auch nur einseitig. Kann sich vielleicht irgendwer einen Reim darauf machen? Eine Blasenentzündung ist es nicht, dass habe ich mehrmals prüfen lassen.
    • Hört sich alles andere als gut an.
      Vielleicht hast du eine Allergie ?..ich meine hast du denn schon einmal einen Allergie Test gemacht ?
      Wenn der Arzt dir nichts gesagt hat, dann würde ich mir noch eine Meinung einholen..immerhin gibt es nicht nur einen Frauenarzt in deiner Stadt - oder ?

      Ich selbe habe beispielsweise Probleme mit meiner Erektion.
      Verschiedene Informationen habe ich mir gesucht und bin auch im Shop von Kamagra-Apotheke.com auf ein Potenzmittel, besser gesagt Kamagra gestoßen.
      Beraten lassen habe ich mich in meiner Apotheke als auch online.

      Hoffe das es dir besser geht, hast du denn bereits wenigstens bisschen was gebessert ?
    • Hallo,



      Ja, es ist ein Fall, dass einige Gynäkologen nicht sehen können, was falsch ist. Aber es ist sehr unmöglich, dass es nichts war. Bitte konsultieren Sie verschiedene Gynäkologen und holen Sie deren Meinung ein. Oder das Beste ist mit einigen professionellen Ärzten.

      Unsichtbare Krankheit ist sehr gefährlich.




      Viel Glück!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniela S. Sloan ()