Hilfe immer wieder Scheidenpilz !!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Hilfe immer wieder Scheidenpilz !!!!

      Hallo ...
      brauche Hilfe und wollte gleichzeitig mal fragen wie es dir jetzt geht limbo brauche?
      ich bin 25 und habe seit 3 immer wieder Pilz... es fing alles an ganz normal mit brennen und sieht ... wurde mit canesten behandelt ... also ich fast jeden Monat einmal einen Rückfall hatte wurde dann eine erhaltungtherapie mit fluconazol angefangen ... in dem halben Jahr ging es mir super hatte keine beschwerden ... dann wieder ein Pilz wieder behandelt im November 2015 der war hartnäckig und ging erst nach fluconazol weg ... Dann hatte ich immer wieder Beschwerden wie wundheit brennen und komischen ausfluss ... war dann bei meiner Ärztin die verschrieb mir decoderm das auch über längere Zeit Pilz lag nicht vor... dann wieder im Februar ein Pilz und anscheinend erfolgreich behandelt ... daraufhin folgten dauerbesuche beim gyn weil Beschwerden da waren aber kein Pilz ... es folgten stuhlprobe (unauffàllig) und eine aufbaukur mit symbioflor und symbiolact ... seit Mai 2016 ... war immer wieder beim Arzt wegen schmerzen war aber nichts zu sehen... ich dachte die darmkur fruchtet und hattet mich mit den alltäglichen beschwerden abgefunden ... dann bei der Routine Untersuchung Anfang August hoher pilzbefall hatte ich nicht mit gerechnet da die Beschwerden wie "immer" waren. ich bin verzweifelt .. ich weiß nicht ob es ein Pilz ist oder nicht... meine Ärztin tut das ab und sagt ich soll alles weitermachen - hab aber das gefühl es hilft eh nicht und hab jetzt nach der behandlung mit fluconazol wieder Beschwerden ... gibt es irgendwelche hilfreiche Tipps? ich möchte langfristig ruhe haben und nicht in meiner freizeit beim gyn hocken .. ganz zu schweigen von der Belastung für meine Beziehung...
      was noch ganz interessant ist meine Ärztin verschreibt murren keine Kur mit laktobazillen oder so da sie meint meine säuregehalt sei immer super und döderlein Stäbchen wären auch immer da

      habt ihr irgendwelche hilfreiche tipps ?

      die ganzen Hygiene / waschMaßnahmen halte ich immer ein:(

      ich bin voll fertig ...
      ANZEIGE
    • Hallo Angel,

      erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
      Glaub mir du bist nicht alleine mit deinen Problemen. Mir selbst ging es eine lange Zeit genauso wie dir.
      Mal abgesehen davon das einen die Ärzte für blöd halten und einem nicht mehr glauben, kommt noch die seelische Belastung für einen selbst und für die Beziehung dazu.
      Du solltest auf jedenfall dir eine 2te Meinung einholen!
      Ich würde beim FA auch direkt mal das Thema Bakterielle Vaginose ansprechen.
      Es muss nicht immer ein Pilz sein, es könnten auch Bakterien sein, vorallem wenn du Ausfluss hast der juckt und/oder brennt.
      Hast du nach deinem Antipilzkuren auch deine Scheidenflora wieder aufgebaut? Mit döderlein Med oder FloraPlus?
      Das ist extrem wichtig.
      Auf Sex und andere intime Sachen solltest du natürlich eine Zeit lang verzichten... wenn dein Partner dich liebt wird er es verstehen.
      Hat dein Partner sich auch mitbehandeln lassen --> PingPong Effekt?

      Liebe Grüße

      Bienchen
    • Hallo und danke für die liebe antwort ...Meine Ärztin hat mir nichts zum Aufbau aufgeschrieben, sie meinte es ging mit der lokalbehandlung ... bis jetzt hat sie bei den abstrichen nur immer einen Pilz gefunden und ansonsten sagte sie sei alles in Ordnung ... Wie lange hattest du damit zu kämpfen und wie hast du es weg gekriegt- mein Freund ist sehr lieb und verständnisvoll nur ich lieg immer zuhause rum und heul weil es so eine blöde Situation ist ... ich habe schon viel gelesen und das bringt mich alles nochmehr durcheinander ... der letzte Artikel beruft sich auf schulmedizin und verspottet alles was naturheilkunde ist... aber anscheinend hat ja bei einigen doch der naturheilkunde Ansatz funktioniert ?!
    • Hallo Angel,

      das war eine lange Geschichte bei mir ... ca 4 Jahre ... aber das heisst ja nicht das es bei dir auch so lange dauern muss.
      Mit dem Thema Bakterielle Vaginose beschäftigen sich die Ärzte meistens nicht, da musst du selber direkt nachfragen.
      Die sollen eine Kultur anlegen zwecks Bakterien!
      Ob Schulmedizin oder Naturheilkunde bleibt jedem selbst überlassen, aber ich habe gute Erfahrungen gemacht mit der Kombination Multi-Gyn Actigel und Döderlein Med.
      So habe ich es nach langer Zeit weg bekommen.

      Meistens ist das Problem, das du eine Pilzinfektion bekommst und danach noch eine Bakterien Infektion.
      Die Bakterien Infektion "fühlt" sich fast genauso an lässt sich aber nicht mit Kadefungin oder Fluconazol behandeln! Und dann fängt der Spaß an!
      Durch das ständige schmieren von Antipilzmittel oder Tabletteeinahmen zerstört man die komplette Scheidenflora und dann musst du das Mileu der Scheide wieder herstellen.

      Liebe Grüße

      Bienchen
    • Hallo Bienchen,
      vielen Dank für deinen lieben Nachrichten, dass hilft mir wirklich sehr... war letzte Woche bei einer anderen gyn und die fand keine Pilze aber auch überhaupt keine döderlein stäbe - das hat mich echt erstaunt ... Säuregehalt war trotzdem ok ... jetzt nehme ich seit einer Woche jeden Abend so ne kapsel ... Meine Ärztin kommt bald aus dem Urlaub und dann werde ich nochmal mit ihr sprechen ... nehme jetzt auch keine cortison creme mehr da ich zu einer displasivsprechstunde am nächsten Mittwoch muss ... hoffentlich gibt es da Erkenntnisse da die Beschwerden ja nicht immer durch nen Pilz sind ... das schlimme ist das es ja keine allgemeine Lösung gibt um wiederkehrende pilzinfektion zu besiegen- jedem hat etwas langfristig was anderes geholfen ... was Hast du noch für Erfahrungen damit gemacht ?

      Von Herzen nochmal danke für die Zeit und die antworten
    • Hallo Angel,

      oh gott, du nimmst Cortison Creme für "da unten" ???
      das ist echt der Wahnsinn, Cortison creme macht die Haut "dünner" und Pilze haben es viel leichter sich zu "verbreiten" ...
      manchmal frag ich mich echt was die Ärzte verschreiben.

      Es ist natürlich immer schwer von der Ferne irgendwelche "diagnosen" oder so zu stellen, aber Cortison Creme hat meiner Meinung nach im Vaginal Bereich so gut wie NIE was zu suchen.
      Wie gesagt versuche es mal mit den Döderlein med und evtl. mit Mulit-Gyn Actigel, schlimmer kann es nicht werden ...
      Koch deiner Unterwäsche aus bzw. 60° Wäsche, keine Tangas und lass am Abend "luft ran" also am besten ohne Unterwäsche schlafen.
      Binden oder Tampons evtl. von NatraCare, die sind hautfreundlich.

      Liebe Grüße
      Bienchen
    • Hallo Bienchen,

      ich bin dir so dankbar für die antworten...
      die cortison creme sollte ich nehmen wegen dem verdacht auf lichen sclerosus und weil sie antientzündlich sein soll... heute war ich wieder beim gyn und sieh mal einer an ein PILZ !!!!!!!!! So eine Scheiße :( und das nach gerade mal 3 Wochen!!!!
      Soll jetzt wieder eine Fluconazol nehmen- aber den abstrich hat sie nicht eingeschickt weil sie ihn ja eindeutig gesehen hat ... bin jetzt total am ende... sonst hatte ich glück und fluconazol hielt länger und nun das :( weiß nicht mehr weiter...
      soll jetzt diesen mittwoch zu einer displasiv sprechstunde und dort alles vortragen und dann wird gewebe entnommen ....
      Was hat man dir so geraten? Was hast du gezielt gemacht? Wurden bei dir immer die Abstriche eingeschickt?
      Was kann ich noch tun?
      Ich möchte jetzt nicht schon wieder in 3 Wochen den nächsten haben :( es ist so ätzend :S hatte mit meinem Partner auch geschlechtverkehr und nun angst das er ihn auch hat... haben aber mit kondom verhütet und danach prophylaktisch salbe aufgetragen (ich auch auf den tampon) was ja anscheinend gar nicht gebracht hat :(

      Tut mir leid die ganzen FRagen bin einfach so fertig :(
      ANZEIGE
    • Kann so gut verstehen wie du dich fühlst Ich stecke auch seit über einem Jahr fest in dem Teufelskreislauf... Immer wieder Pilz dann nur Beschwerden bis ich wieder zum Arzt gehe und der dann wieder einen Pilz fest stellt Die ersten Male war es eindeutig durch Antibiotika, Sauna oder Schwimmbad aber zurzeit weiß ich nicht mal warum... Und die Frauenärzte versuchen da auch keinen Grund für zu suchen! Hab selber schon viele Vorsichtsmaßnahmen getroffen aber im Moment hilft gar nichts das ist echt enttäuschend! Jetzt probier ich erste mal eine Orale Tablette vielleicht hilft das ja mal....
      Lg Stern
    • Ich hab natürlich kafefungin genommen (vom Frauenarzt verschrieben bekommen) hab Brottrunk getrunken und Zucker vermieden! Wäsche auf 95 Grad gewaschen und multygin aktiv gel genommen! Nach der Behandlung hab ich ich Milchsäure noch genommen zum Aufbau! Und sicherheitshalber mal ne Stuhlprobe abgegen um nach Pilz untersuchen zu lassen - war aber negativ... Jetzt das erste mal Flucanozol bekommen zur oralen Einnahme!
    • Hallo Zusammen,

      Ich habe meine Erfahrungen im benachbarten Thema geschildert

      Nach 12 Jahren geheilt!!! (Vitamin B/Grapefruitkernextrakt/Beckenbodenentspannung)

      Habe auch FLUCONAZOL bekommen, das hat gut geholfen.Schmerzen beim Sex kenne ich nur zu gut.

      Habe mich immer wieder selber infiziert & einen Pilz bekommen. Auch dazu habe ich etwas geschrieben, meine Tipps im Umgang und zur Vorbeugung.( siehe Nachbarn Them)

      Ich mache aktuell Dinge zum Aufbau der DARMFLORA mit Kefi- Milch. Das hilft sehr gut. Ich hatte seit 6 Monaten keinen Befall mehr.
      Die Schmerzen sind weg. Nur selten habe ich Schmerzen von 0-1, an nasskalten Tagen von 2 auf meiner Skala von 1-10. Früher lag ich bei 8-9 an nasskalten Tagen bei 10 & das 24 h am Tag.
      Die Krämpfe an der Harnröhre sind auch weg.


      Alles zu meinen Erfahrungen siehe Link zum Nachbar-thema. Lasst euch von dem Titel nicht irritieren.

      Ansonsten kann ich es hier noch mal Posten wenn euch das hilft.

      Sagt bescheid, ich schaue regelmäßig mal vorbei.

      Gruß Solana
      ANZEIGE
    • Häufig Scheidenpilz - Tipps

      meine Tipps bei Scheidenpilz, auch mal den Partner behandeln mit der Creme aus einer Kombipackung (Pingpong-effekt). Mal in der Apotheke informieren, vllt wenn niemand hinter einem steht

      Finger weg von irgendwelchen eigenständigen Behandlung mit Sitzbäder oder was auch immer, alles in Absprache mit der FÄ.

      Mit dem Scheidenpilz kann man sich auch immer wieder selber infizieren.(z.b. Durchfallerkrankungen im Urlaub, weil man das Wasser oder Essen nicht veträgt)

      Bei Scheidenpilz, ungesüßte Getränke, wenig Zucker, & Schoki essen, da der Pilz das als Nahrungsgrundlage nimmt & sich wahnsinnig freut über Zucker & schmaust den vollig auf. Ich würde sogar behaupten wollen, dass ich extra Zuckergelüste hatte während eines Scheidenpilzbefalls.kann ich mir aber auch eingebildet haben.


      & im Sommer im eigenen Garten oder in der Wohnung einfach mal Luft ran lassen unter dem Röck'chen. Pilze mögen keine Luft. So blöd das klingt & so ungewohnt das sein mag...es kann helfen.
    • Hallo Solana03,

      Wow so bist du echt den scheidenpilz losgeworden? Klasse!
      Darf ich fragen welche Kefir Milch du kaufst und wo? Es gibt ja im Rewe oder sonst wo diese Milch von Müller mit verschiedenen geschmäckern. Kann man diese auch nehmen?
      Und wie oft Trinkst du die milch?
      Ich würde das auch gerne ausprobieren :) schaden kann es nicht und ich denke es würde meinen Geldbeutel auch etwas entlasten :D

      Zu deinen Tipps:
      Meinen Partner habe ich bis jetzt immer drum gebeten sein bestes Stück auch mit der salbe einzuschmieren obwohl die Ärztin meinte das sei unnötig.

      Ich muss aber auch gestehen, dass ich langsam kein Vertrauen mehr in die Ärzte habe.
      Beim vorletzten Arzt wurde ich sogar von der Arzthelferin dafür angeschnauzt das ich bei anderen Ärzten war... || :(
      Nun bin ich bei einer neuen Frauenärztin aber langsam bekomme ich auch wieder das gefühl das sie meine Beschwerden nicht so ernst nimmt...
      ich wollte mich bei ihr über die Impfung gegen scheidenpilz erkundigen und bekam als Antwort das es sowas garnicht gibt ?( ?( ?(
      Sie ist jetzt die 4 Ärztin die ich aufsuche und ich bin einfach unglücklich darüber, dass scheinbar keiner meiner Ärzte erfahrung mit "chronischem" scheidenpilz hat...
      Es kann schließlich einfach nicht sein, dass ich jeden Monat ein Anti pilz mittel nehmen muss... Das zerfetzt mir eher alles...
      Mein Partner ist Gott sei dank sehr verständnissvoll und macht alles mit und war auch schon öfter beim Arzt aber bei ihm war alles super.

      Ich werde deinen Tipp mit der Kefir Milch probieren und hoffe das es vielleicht auch bei mir helfen wird :)

      Vielen Dank! ^^

      LG
      Limbo :)
    • Hallo Limbo,

      Ich habe von meiner Kollegin eine richtige Kefirpilz-Kultur bekommen, das nennt sich auch Tibetanischer Pilz. Sieht aus wie Blumenkohlröschen.
      Folgende Internetseite ist sehr informativ:

      kefirpilze.de/milchkefir-pflege/

      Man packt die Pilzknöllchen in ein Glasgefäß und füllt je nach Belieben & Geschmavksintensität Milch hinzu. ( Empfehlung: Ca 8g Kefirknollen auf 500 ml Milch) Der Pilz besteht aus Guten Bakterien & Hefen die die Milch umsetzen. Diesen Ansatz lässt man ( auch wieder je nach Belieben, man muss anfangs etwas experimentieren wie man es gern mag) 2 Tage anbei Zimmertemp., dunkel (lichtgeschützt) stehen. Ich vehement ganz normale H-Milch.
      Nach 1-2 Tagen, je nach Geschmack & Belieben mit einen Plastesieb die Milch abseihen. Und fertig ist die Kefir-Milch. Es gibt viel Rezepte mit Smoothies oder für Müslis, die Milch ist vielfältig einsetzbar...Ich verdünne meine Kefir-milch mit Saft, weil es mir pur gar nicht schmeckt.

      Die Kefi-pilz-knollen dürfen nicht mit Metall in Berührung kommen, da das ihnen schadet, deswegen Glasgefäße & Plastesieb.

      Der Pilz muss nach jedem Ansatz, oder alle 2 - 3 Tage mit kaltem klaren Wasser abgespült werden um die Caseinplättchen, die sich durch den Gärprozess bilden abzuspülen. Sonst "erstickt er... .Man muss den Pilz eben Pflegen... :D

      Den Kefir aus der Kaufhalle kam man nicht nehmen, denn da steht zwar Kefir drauf, der hat damit aber wenig zu tun. :!: Der Kefir kann nicht industriell benutzt werden, das überlebt er iwie nicht, zu viel Stress bestimmt. Der Kefir in der Kaufhalle wird nicht mit den original KEFIR-knollen hergestellt sondern nur mit Hefebakterien & Milchsäurebakterien. :!:
      Deswegen im Biomarkt oder Reformhaus mal nachfragen ob die jemanden kennen der so einen Pilz hat. Meine Kollegin, von der ich den Pilz hab, ist sehr ökologisch kauft nur im Biomarkt & deswegen hat Sie den Kefi-Pilz zu Hause. Einfach mal solche Leute fragen. Denn wenn ich von meinem etwas abgebe & durchs halbe Land schicke, weiß ich nicht ob das so gut ist.
      Biete es aber als letzte Option an, da der Kefi-Pilz bei mir gut wächst & man immer mal etwas abzugeben hat.

      Mit den Ärzten hab ich auch einiges durch, das ist der Wahnsinn & man verliert den Glauben, dass die einem vllt gar nicht mehr helfen wollen, weil sie an einem nix verdienen. & zum Kefir hat mir kein Arzt geraten. Dabei wird das glaube jetzt auch durch das Buch " Darm mit Charme erst etwas publik, dass der Darm für alles ein so wichtiges Organ ist, fast das wichtigste mit.

      Ja für die Kur mit dem Kefir braucht man auch Geduld, ich mache das jetzt 6 Monate. Ich muss aber sagen, dass die positive Wirkung sehr schnell nach nur wenigen Wochen eingesetzt hat, deswegen ich so wahnsinnig überrascht war wie einfach das gewesen wäre, & es hätte mir viele Jahre Schmerzen erspart. Ich hatte ja nix mehr zu verlieren, schlimmer konnte es nicht werden, deswegen hab ich es probiert.

      Ich bin auch in dem Forum hier geblieben, weil es aktueller war als alle anderen die ich jemals gelesen habe. & zu lesen, dass es anscheinend so viele Frauen betrifft die diese leiden haben das hat mir etwas Trost gegeben. Ich dachte immer ich bin alleine, man spricht da ja auch nicht so offen drüber. Deswegen ist es mir wichtig meine Erfahrungen zu teilen. Mir hat dieser weg geholfen & vllt bringen euch die Erkenntnisse auch etwas weiter.

      Gruß Solana
    • P.s.:
      Ich hatte auch fast monatlich einen Scheidenpilz.

      Es war furchtbar. Schmerzen, jucken, Wäsche kochend waschen. Nicht laufen & Sitzen können.
      Durch die Cremes war meine Schleimhaut so dünn & kaputt geworden, dass sie alleine auch gar kein Schutz mehr gegen die Pilze war.

      Meine FÄ sagte bei mir sei das Gleichgewicht in der Scheide gestört, denn normal sind immer Plize & Milchsäurebakterien im Milieu vorhanden nur bei mir haben die Pilze überwogen.
      Deswegen hab ich VAGISAN Milchsäurekapseln zum Einführen vaginal genommen, oder vergleichbare Produkte, um erstmal dort auch wieder viele gute Bakterien anzusiedeln.

      & die Darmkur mit dem Milch-Kefir, um auch dort alle Pilze zu verscheuchen...

      Ich bin überzeugt dass diese Viecher auch etwas ausgasen & Abprotuke haben. Denn ich war immer etwas depressiv verstimmt, natürlich auch wegen den Schmerzen. Aber ich denke das ganze HORMONSYSTEM wird durch den kaputten Darm auch gelitten haben, das war am Zyklus zu spüren, der jetzt auch deutlich intakter ist.

      Meine restlichen Tipps zum Umgang & Vorbeugung hab ich weiter oben schon beschrieben.
    • Hallöchen, so gestern war ich bei der Kontrolle um zu sehen ob der Pilz weg ist... Gute Nachricht Pilz ist weg die schlechte zu viele weiße Blutkörperchen zeigen deutlich ne Entzündung Jetzt hab ich ne Antibiotika Salbe mit tausend Nebenwirkungen verschrieben bekommen! Was mich immer etwas enttäuscht das meine Ärztin nicht versucht heraus zu finden woher das kommt... Aber vielleicht ist das auch zu viel erwartet! Das schlimme ist das ich jetzt auch langsam Versuch schwanger zu werden aber ständig nur Probleme hab

      Lg Stern
    • Erstmal vielen Dank für die vielen zahlreichen Beiträge!!!!

      Mich nervt es auch das die Ärztin die Ursache nicht richtig sucht- der Verdacht auf lichen sclerosus hat sich gott sei dank nicht bewahrheitet aber ich habe wohl auch eine Entzündung.... Der Pilz verschwindet bei mir auch nach der Einnahme von Fluconazol, kommt aber nach schneller Zeit wieder :(
      Ich hatte mal gelesen und das stand oben in einem Beitrag auch schon drin, dass das Pflegen der Intimhaut auch vor weiteren Infektionen schützen soll, denn es macht diese restistenter gegen Pilze und Bakterien.... Ich werde das mal bei meiner Ärztin ansprechen... Mein Problem ist das ich immernoch juckende / brennende Schmerzen habe aber unterm Mikroskop kein Pilz ist nach der Einnahme von Fluconazol und nach 3 Wochen hab ich wieder einen... es muss also irgendwas sein das Pilze begünstigt... vermeide schon zucker usw.... Ich werde mal mit meiner ärztin sprechen vielleicht hilft ja pille absetzen... es ist so grausam da jedes mal hinzumüssen und die schwestern kennen einen schon bei namen :(
      Habt ihr empfehlungen was ihr nach dem GV verwendet um die dadurch möglichen Schäden der Haut zu unterstützen?

      Über eure Antworten wäre ich super dankbar!!!

      Ich kann mich nicht oft genug bedanken für eure Offenheit!!!!

      PS Oder muss ich mich einfach damit abfinden dass ich wegen jedem Mist gleich eine Pilzinfektion bekomme und diese Hammertabletten nehmen muss :( ?
      ANZEIGE
    • Hallo Angel,

      das Porblem mit dem Fluconazol hatte ich auch. Erst verschwindet der Pilz und man macht sich Hoffnung und ehe man sich versieht beginnt das Theater von neuem.
      Ich habe den Frauenarzt gewechselt weil mein Vertrauen in den Letzten verschwunden ist( Hat mir alles Mögliche verschrieben aber das einzige was das gebracht hat, war das mein Geldbeutel belastet wurde X( ...)
      Mein neuer Frauenarzt verschrieb mir allerdings wieder Fluconazol. Da dieser Arzt mit mir aber keinen weiteren Termin zur Kontrolle machen wollte, also sprich nach dem Motto "ja wenn se beschwerden haben kommen se halt vorbei dann kriegen Sie nen Pilzmittel und gut ist"
      habe ich langsam das Gefühl das KEIN Arzt meine Probleme ernst nimmt.
      Dieses Forum ist eine Große Hilfe und macht mir selber auch Mut.

      Nun aber zum eigentlichen Thema zurück.
      Ich habe nämlich eine These. Mein Pilz kommt immer kurz vor meiner Mens ( oder besser gesagt kurz bevor sie kommen müsste, weil eigentlich nehme ich die Pille im Langzeitzyklus und habe demtensprechend nicht oft meine Tage.)
      Darauf ist meine Frauenärztin leider nicht ansatzweise eingegangen, weshalb ich mich hier im Forum und weiter im Internet belesen habe.

      Mit den Mutli Gyn Produkten habe ich eigentlich gute Erfahrungen machen können, weshalb ich nun nach der Salbe und dem Fluconazol mir
      Multi Gyn Flora Plus gekauft habe
      Dies habe ich komplett aufgebraucht um meine scheidenflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
      Nun bin ich in der letzten Pillenwoche und dementsprechend in der Woche wo ich wieder Probleme bekommen müsste.
      Ich habe mir nun Döderlein und das Multi Gyn Actigel gekauft, welches ich nun in dieser Wochen Anwenden werde.
      Somit hoffe ich den Pilz in dieser Phase "überlisten" zu können. Sollte das klappen werde ich euch das mitteilen :)

      Benutzt du beim Sex Gleitgel? Das würde ich dir aufjedenfall empfehlen, weil du somit die Scheide nicht zu sehr reizt :)
      Ich benutze das Multi Gyn Liquidgel. Das kann man gegen Scheidentrockenheit nehmen aber eignet sich auch super als Gleitgel :)
      Zudem nutze ich nachdem GV meistens das Multi Gyn Actigel. Das Actigel beruhigt die Haut und ünterstützt den PH-Wert der Scheide :)

      Zum waschen der Scheide benutze ich die Waschlotion von Sagella gegen Infektionen ( 1x jeden Morgen).

      Ich werde aber auch denn Tipp von Solana03 probieren und somit dem Pilz entgültig los zuwerden :)

      Ich hoffe, dass dir die Tipps helfen können :)

      LG
      Limbo :)