Seit drei Monaten Schmerzen aber keine Bakterien...

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Seit drei Monaten Schmerzen aber keine Bakterien...

      Hallo zusammen,
      ich bin noch neu hier aber ich habe ein großes Problem und hoffe das hier jemand ist der mir helfen kann...
      Ich hatte vor ca. drei Monaten eine Blasenentzündung zunächst habe ich nur globuli und angocin genommen aber dann kamen nierenschmerzen dazu und ich musste antibiotikum nehmen.
      Das hat auch zunächst sehr gut geholfen aber drei Tage nach dem absetzten hatte ich wieder schmerzen beim Pipi machen, nicht so ein brennen wie bei der blasenentzündung sondern eher einen stechenden schmerz beim absetzen... anhaltenden harndrang habe ich nur ca eine halbe stunde lang nachdem ich auf dem klo war und im urin waren aber seit dem antibiotikum keine Leukozyten oder Bakterien mehr.
      Ich bin dann außerdem in der Scheidenregion total wund geworden weswegen ich beim Frauenarzt war der einen Pilz diagnostiziert hat, das antipilzmittel hat aber nur dafür gesorgt das es auch noch gejuckt hat und ich habe stattdessen windelsalbe für babies benutzt was gegen das wund sein sehr gut geholfen hat aber der schmerz beim wasserlassen ist immernoch da.
      Die ärzte sagen das die blase nur noch gereizt ist und heilen muss aber müsste es nicht dann zumindest langsam besser werden??
      Hat jemand eine idee wodran das liegen kann und was ich noch versuchen kann?
      Ich habe den verdacht das es von übersäureung kommen könnte weil ich damit immer pronleme hatte weiß jemand von euch ob das sein kann?
      Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
      Ruby
      ANZEIGE
    • Hallo Ruby!

      <3 -lich willkommen in unserem Forum.

      Hast Du wegen deiner Blasenentzündung inzwischen die Gewissheit, dass diese vorbei ist? Ist dein Urin nochmal überprüft worden, ob noch evtl. Bakterien oder weiße Blutkörperchen drin sind? Ich meine jetzt aktuell, da Du geschrieben hast, dass keine Leukos und Bakterien mehr drin sind.

      Falls Du das nicht sagen kannst, besteht die Möglichkeit, dies selbst herauszufinden. Oder aber Du bittest deine Hausärztin oder Hausarzt nocheinmal um die Untersuchung einer Urinprobe. Lass Dir den Laborbericht ausdrucken, damit Du ihn mit nach Hause nehmen kannst.

      Für die Selbstprüfung besorge Dir den Combur5-Test aus der Apotheke. Dieser kostet zwar erstmal um die 7 Euro, dennoch zeigt er Dir an, ob Bakterien (Verfärbung des Testfeldes für Nitrit) und / oder weiße Blutkörperchen (Verfärbung des Testfeldes für Leukozyten) im Urin sind.

      Pilz kommt oft nach AB. Leider wird meist gar nicht darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, die Scheidenflora wieder aufzubauen. Dabei helfen tun z. B. Döderlein Kapseln (es sind mit ca. 10 Euro die teuersten; dafür haben sie auch die höchste Konzentration von Milchsäurebakterien, was zügig zu guten Ergebnissen führt) oder Du probierst Multi Gyn Flora-Plus um die Vaginalflora wieder aufzubauen.

      Gegen Jucken und Brennen hat mir persönlich meist die Ringelblumensalbe (Calendula Wundsalbe) von Weleda geholfen. Ringelblume ist bekannt für seine gute Wundheilwirkung; selbst auf Schleimhäuten.

      Übersäuerung ist ein wichtiges Thema, wie Du schon erkannt hast. Zuviel Säure reizt die ableitenden Harnwege und auch besonders die Nieren. Die Blase mag auch nicht zuviel davon.

      Zuviel Säure kannst Du vermeiden, indem Du einfach weniger säure-bildende Lebensmittel zu Dir nimmst. Dazu gehören Zucker (alles industriell Verarbeitete), Getreide, gegartes Fleisch und Fisch. Esse dafür mehr rohen Salat (alle Blattsalate) und rohes Gemüse (Möhren, Zwiebeln, Tomaten, Paprika). Gekochtes Gemüse geht auch, aber als kleine Portion. Fleisch und Fisch ca. 2 Mal die Woche (je ca. 300g).

      Mir hat ausserdem geholfen, Tee aus Ringelblumenblüten zu trinken (2 Becher täglich), womit man die ableitenden Harnwege und die Blase gut desinfizieren kann. Hast Du evtl. zuviel Säure im Urin, also einen ph-Wert von 5 am Morgen, kannst Du einen Teelöffel (gestrichen) Kaisernatron in lauwarmen Wasser (ein Glas) aufglöst trinken. Am Abend ist ein zweites Glas nicht falsch.
      Den ph-Wert im Urin kannst Du mit ph-Testreifen überprüfen. Diese gibt es auch in der Apotheke.

      Andere Tee's die unterstützen sind: Goldrute, Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Kamille, Fenchel. Die ersten drei bekommst Du in der Apotheke in loser Form. Meist muss man sie bestellen, da sie nicht vorrätig sind.

      Probiere das erstmal und melde Dich einfach, wenn es Dir nicht besser gehen sollte.

      Wir freuen uns auch auf positives Feedback von Dir!
      Liebe Grüße

      Mauerblümchen
      :knuddel:
    • Danke erstmal für deine liebe Antwort :)
      Mein Urin ist definitiv sauber ich habe in den letzten Wochen meine Ärztin immer eine Probe pro Woche einschicken lassen und da ist seit zwei Monaten nichts mehr drin.
      Aber ich glaube ich habe jetzt den Grund gefunden ich habe eine heftige Scheidenpilz Infektion, zwar habe ich während der Antibiotika Einnahme auf anraten der Apotekerin hin Milchsäurezäpfchen benutzt das hat aber anscheinend nicht gereicht.
      Meine Frauenärztin meinte die ganze Zeit es wäre alles in Ordnung aber meine Hausärztin hat mir jetzt eine andere Empfohlen die dann auch direkt einen abstrich gemacht und festgestellt das ich keinen Pilz habe.
      Meine Schleimhäute sind mittlerweile schon richtig angeschwollen weswegen ich der anderen Ärztin einfach nicht mehr geglaubt habe das alles normal ist...
      was mich allerdings wundert ist das die Schleimhaut ganz dick und knotig und auch empfindlich ist aber es weder brennt noch juckt..
      Die Ärztin hat mir jetzt eine Kortisonhaltigecreme aufgeschrieben aber keine Zäpfchen funktioniert das dann überhaupt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruby ()