Schmerzhaftes Brennen beim GV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Schmerzhaftes Brennen beim GV

      Hallo ihr lieben,
      ich bin neu hier und mittlerweile am verzweifeln.
      Seit fast 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen und seit ein dreiviertel Jahr haben wir keinen sex mehr ,weil ich höllische schmerzen beim GV habe.
      Es ist wie ein brennen, so als ob da unten alles wund wäre und der Schmerz beginnt schon beim eindringen .....viel weiter kommen wir dann auch nicht.
      Dazu zu sagen ist das ich das erste mal eine scheidenpilzinfektion hatte als ich damals mein erstes mal hatte und angefangen habe die Pille zu nehmen.
      Solche Infektionen sind dann immer ma aufgetreten wenn durch eine Erkältung das Immunsystem geschwächt war oder ich Antibiotika nehmen musste.
      Im Herbst 2013 wurde dann Gebärmutterhalskrebs in mittlerer Vorstufe festgestellt und gehe deswegen regelmäßig zur Kontrolle bei meinen FA.
      Im letzten Jahr hatte ich dann ca. Fünf mal hintereinander ( im Abstand von jeweils ca 4 wochen ) eine scheidenpilzinfektion .....ab dem Zeitpunkt fingen die schmerzen an,hatte aber seit dem kein Rückfall mehr. Bei meinen FA war ich wegen der schmerzen schon ein paar mal , aber der findet nix und sagt es sei alles ok. Und in meiner Beziehung gibt es auch keine Probleme , da er mich darauf auch angesprochen hat. Hab auch eine creme genommen um die scheidenschleim haut aufzubauen und auch gegen scheidentrockenheit ....aber nix hilft ich bin am verzweifeln, weil ich gerne mit meinem Freund schlafe und auch er mir leid tut dass nix mehr läuft im Bett.
      Ich danke euch im voraus für eure antworten und Ratschläge.
      Falls von Bedeutung ich nehme die bella hexal 35 seit 8 Jahren

      LG Izibizi
    • Hallo,

      hast du schon mal abklären lassen ob es sich um eine Bakterielle Vaginose handelt?
      Da hilft kein Antipilzmittel sondern eher sowas wie das Actigel oder Milchsäurebakterien.
      Nach antibiotikakuren solltest du unbedingt deine Darmflora wiederaufbauen (das sagen meistens die Ärzte nicht)
      Durch das Antibiotika werden auch die guten Bakterien im Darm angegriffen und deswegen ist man nach einer Antibiotika Behandlung leichter anfälligt für Infektionen wie z.b. Scheidenpilz.


      Liebe Grüße

      Miri