Welche Methode - Schwangerschaftsabbruch

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Welche Methode - Schwangerschaftsabbruch

      Hallo,

      nach einem Beischlaf ist es passiert ich bin ungewollt schwanger geworden trotzt einer Verhütung. :( Momentan befinde ich mich in einer schwierigen Phase, und mir geht es nicht besonders gut. Nach langen hin und her habe ich mich für ein Schwangerschaftsabbruch entschieden. Ich habe mir eine Liste mit pro/kontra für eine Abtreibung erstellt und am Ende waren die Argumente für eine Abtreibung überwiegend. Da ich seit Kurzem nach Wien umgezogen bin, habe mich noch nicht gut zurechtgefunden und habe mich noch nicht mit der Stadt gut zurechtgefunden, habe ich im Internet zum Thema Schwangerschaftsabbruch ein wenig im Internet informiert.

      Das Zentrum für Schwangerschaftsabbruch und Abtreibung stellt umfangreiche Informationen zu Verfügung. Die Dauer eines Schwangerschaftsabbruch beträgt etwa 10 Minuten, wobei die Patientin danach etwa 30 Minuten bis maximal 2 Stunden in unserem Aufwachzimmer zur sicheren Nachbetreuung verweilt, die rede ist hier von chirurgischen Eingriff, oder sollte ich lieber mich für Schwangerschaftsabbruch mit Medikamenten entscheiden. Könnt Ihr das Zentrum empfehlen? Nach welchen Kriterien würdet Ihr euch für eine der beiden Methoden entscheiden. Vielleicht gibt es hier Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch hinter sich haben, und können Ihre Erfahrung schildern.

      Hier wurde sehr vielen Frauen geholfen daher hoffe, ich auf eure Unterstützung mich für eine de Methoden zu entscheiden.
      Was muss man noch beachten, wenn man einen Schwangerschaftsabbruch machen lässt.
      Gibt es in Österreich Beratungspflicht wie in Deutschland oder wird das da anders geregelt, die Antwort konnte ich nirgendswo finden!

      Ich freu mich auf eure Antworten.
    • Liebe Hodalica,

      sicher hast Du verhütet, um gerade nicht schwanger zu werden. Wenn dies doch geschieht, haftet die Pharmafirma.

      Ganz wichtig, auch um Dich zu beruhigen: Du bist nicht verpflichtet, diese begonne Schwangerschaft fortzusetzen.
      Deine Liste mit pro und kontra ist eine sehr gute Sache und zeigt: Du hast dich mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt und kannst deinen Entschluss begründen, obwohl Du das niemals vor irgend Jemand müsstest.

      Welche Methode für einen Abbruch am besten individuell für Dich in Frage kommt, sollte in jedem Fall auch dein Frauenarzt beantworten können. Es kann natürlich sein, wenn die Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist, dass eine OP nötig ist.

      Falls dies nicht unbedingt per OP gemacht werden muss, würde ich persönlich eine medikamentöse Vorgehensweise in Kauf nehmen. Eine OP birgt zudem immer Risiken, gerade auch, wenn es um die Anästhesie geht. Hier müssen Medikamentenallergien berücksichtigt werden. Und es gibt auch Wunden, die nach OP's schlecht heilen.Zudem trägt man innere und äußere Narben davon, wenn zum Beispiel die Bauchdecke geöfnnet werden muss. Alles Dinge, die Du gut überlegen solltest. Schließlich geht es um Dich und das es Dir danach nicht schlechter geht.

      Die Klinik in Österreich kenne ich nicht. Habe keine Erfahrungswerte.

      Ich gebe Dir noch den Rat, Dich nach dem Abbruch evtl. in eine Betreeung zu begeben, um das Passierte zu verarbeiten. Hast Du deinen Partner an der Seite, der zu Dir steht und Dich unterstützt? Oder deine Familie? Es kann Dir für die erste Zeit sehr helfen, wenn Du Jemanden zum Reden hast.

      Ob es in Österreich eine Beratungspflicht gibt, kann ich nicht sagen.

      Alles Gute für Dich!
      Liebe Grüße

      Mauerblümchen
      :knuddel:
    • Hmm, also gut hört sich das nicht an.
      Aber direkt einen Abbruch der Schwangerschaft zu machen - ist das nicht etwas krass ?
      Lasse dich doch erst einmal beraten..

      Meine Schwester wird bald Mama und ist einfach total glücklich das sie das Kind nicht abgetrieben hat - sie hat nämlich auch mit dem Gedanken gespielt.
      Momentan sind wir aber alle voll in Planung, jeder kauft was und will meiner Schwester am liebsten 24/7 zur Seite stehen :D
      Ich habe ihr bereits einen kleinen Korb zusammengestellt mit allerlei Sachen..zum Beispiel habe ich vorhin noch eine Milchpumpe bestellt ( https://milchpumpen-test.org/milchhandpumpe ) bestellt.

      Aber gut, ist und war deine Sache.