Brennen am äußeren Bereich, Stundenweiße

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Brennen am äußeren Bereich, Stundenweiße

      Hallo ihr Lieben,

      ich benötige dringend eure Hilfe!!!

      Kurz zu meinem Verlauf:
      Im November hatte ich meinen ersten, aber schlimmen Scheidenpilz. Dieser wurde mit Kadefungin3 behandelt. Anschließend sollte ich eine Kur mit Vagisan Milchsäurebakterien machen. Daraufhin war alles ok, bis Mitte Januar.
      Wieder brennen und jucken im Intimbereich.
      Bin daraufhin wieder zu meiner Frauenärztin. Diese untersuchte mich und meinte das alles ok sei und sie nichts machen kann. Ich sollte bei mir daheim mal alle Gefahren aus dem weg schaffen. d. h. Baumwollunterwäsche, kein Waschgel, usw.
      Wurde nicht besser.
      Bin darauf hin zum Urologen. Aber auch hier war alles ok. Keine Bakterien im Urin.
      Bin dann im Februar zu einem anderen Frauenarzt der einen Pilz fand. Behandlung mit Kadefungin6.
      Nach der Behandlung nochmal hin. Alles soweit ok, kein Pilz mehr.
      Hatte aber immernoch ein Brennen.
      In dieser Zeit habe ich mit Deumavan und Multigyn Actigel "gearbeitet".
      Zwischenzeitlich ging es mir auch sonst körperlich gar nicht gut.
      Um es kurz zu halten wurde bei mir eine starke Unterfunktion festgestellt und auch sonst alle möglichen Mängel. Vorallem starker Vitamin D Mangel.
      Nehme seit letzter Zeit Tabletten für die ganzen Mängel und auch Schilddrüsenhormone.
      War letzte Woche nochmal bei einem anderen Frauenarzt der sich auch ein bisschen mit der Schilddrüse auskennt und meinte das ich sehr trocken wäre und auch die ganzen Mängel könnte noch dazu beitragen.
      Ist das den so Richtig? Soll ich jetzt einfach mal abwarten und meinen Körper erstmal wieder aufbauen?
      Sind diese Mängel und die Unterfunktion Schuld an dieser ganzen Situation?
      Muss dazu sagen das ich das Brennen nicht den ganzen Tag habe. Meist immer Stundenweiße.
      Creme mich immer noch mit Deumavan ein.
      Kann es auch gegen irgendwas allergisch reagieren? Aber gegen Lebensmittel?? Oder eine Intoleranz ? Kann das auch das Brennen auslösen?

      Ich wäre für Antworten sehr dankbar !!!! :)
    • Hallo Taurus,
      entschuldige die späte Antwort aber ich war selber unterwegs.
      Dein fall hört sich nach eine Bakterielle Vaginose an. Wenn nach der Kadefungin und Milchsäurekur immer noch keine Besserung da ist, dann würde ich mal in diese Richtung recherchieren.
      Viele Ärzte sprechen das von selber gar nicht an...

      Ich würde aber auch mal die Schilddrüsenunterfunktion nochmal von einem anderen Arzt abklären lassen.
      Zur Scheidentrockenheit kann ich die Sojamilch und andere Sojaprodukte empfehlen.

      Deumavan ist meiner Meinung nach nicht das richtige mittel in diesem Fall. Ich würde es eher mal mit Mittel gegen Bakterielle Vaginose versuchen.
      Aber bitte lass dich nochmal von einem anderen Arzt untersuchen!
      Alleine schon der Vitamin D Mangel und starke Unterfunktion sollte man nicht unterschätzen.

      Liebe Grüße
      Miri
    • Hallo Miri, vielen dank für deine Antwort. Also der letzte Frauenarzt meinte es seien keine Bakterien.woran sieht er das den ? Am Abstrich? Hab jetzt auch Rezepte bekommen für meine Unferfunktion und meine ganzen Mängel . Darunter ist jetzt auch Vitamin B , wo ich gelesen habe das dies auch positiv für die schleim häute ist. Stimmt das ? Sollte ich eher mal multigyn actigel verwenden ?Liebe grüße!!!