Nach Einnahme von Antibiotika

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Nach Einnahme von Antibiotika

      Hallo ihr lieben Tja, meine Vagina ist noch immer nicht ok. Nun habe ich nochmal genau überlegt und versucht mich genau zu erinnern wann das angefangen haben könnte. Nun ich war doch beim Frauenarzt wegen meiner möglichen Blasenentzündung. Er nahm ja einen Abstrich. Tage später war ich auch beim Urologen der mir Hammer Antibotikum verschrieben hat (habe es überhaupt nicht vertragen und etliche körperliche und seelische Nebenwirkungen bekommen). Nun passt es auch in den Zeitraum und ich glaube es könnte eine allergische reaktion sein. Meine inneren Schamlippen spannen oder wie geschwollen, darum herum ist die Haut rot, innen Scheideneingang rot und wie geschwollen. Allerdings ist es mal wieder besser, dann brennt es. Aber trocken bin ich nicht was das ganze etwas erträglicher macht. Aber es ist ein Gefühl wie eine Entzündung. Was mache ich da oder kann mir der Frauenarzt da überhaupt helfen? Ich habe auch im Gesicht im Jochbeinbereich bis hin zur Nase eine rote Haut die spannt und reagiert auf Wärme. Mal geht es besser dann wiederum wird es unangenehm, genau wie unten rum. Augentropfen habe ich auch schon genommen gegen entzündung. Wisst ihr vielleicht was oder wer mir weiter helfen kann? Bin für jeden Tipp sehr dankbar. Ach so, Tannolact Sitzbäder will ich noch machen, momentan nehme ich Canesten weil die Haut unten so runzelte war und dachte es könnte doch ein Pilz sein. LG ina
      Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen.
      Manche lachen nur um nicht zu weinen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ina ()

    • Hallo Ina,

      also das du auch einen Ausschlag im Gesicht hast finde ich schon heftig! Hast du das deinem Arzt mal gesagt?
      Hast du nach deiner Antibiotika Einnahme auch die Darmflora wieder aufgebaut?
      Also mir persönlich haben immer die Döderlein Med in Kombination mit Multi-Gyn Actigel super geholfen. damit habe ich jetzt gar nicht mehr erst einen Pilz bekommen.
      Ich würde es mal damit probieren aber wenn es nicht besser wird, geh bitte zum Frauenarzt. Der soll auch auf Bakterien untersuchen und lass dich nicht von denen abschütteln und einfach mit einer Creme nach hause schicken!!! Die sollen sich das mal richtig anschauen.

      Wichtig ist das du nach der Canesten Kur auch deine Scheidenflora aufbaust.

      Liebe Grüße
      Tina
    • Hallo Tina

      Ja, ich war schon beim Arzt. Mein FA konnte keine Bakterien/Pilz feststellen. Er gab mir Ovestin Salbe mit (Hormonsalbe) da ich da noch recht trocken unten war (nach dem ich das AB genommen hatte). Aber das funktioniert wieder alles. Hatte eine belegte Zunge was mit Lutschtabletten und Gel behandelt wurde, aber ich finde mein Mundraum sieht dennoch komisch aus (hell bis weiß innen a.d. Wangen, Zunge und oben am Gaumen). Das AB habe ich überhaupt nicht vertragen, hatte jeden menge probleme aber meine Ärzt (war schon be einigen) tun das ab und sagen das würde nicht davon kommen. Hatte sogar seelisch arge probleme was auch in der Packungsbeilage steht, aber geholfen habe ich mir selber. Meine HÄ gab mir nur ein AD mit was das ganze nochmals verschlimmerte und ich es nicht weiter genommen habe. Somit musste ich es selber durchstehen und es war die Hölle. Ich werde um dieses AB einen riesen Bogen machen und andere aus dessen Gruppe. Habe mich sehr allein gelassen gefühlt und bin sehr enttäuscht von meinen Ärzten. Ich übertreibe es wirklich nicht und ich glaube noch immer es stimmt was nicht.

      Ja und mein Intimbereich ist recht komisch und sowas hatte ich noch nie. Man sagte mir auch das könne von dem AB gekommen sein. Ich weiß es nicht aber zeitlich gesehen passt es in den zeitraum der Einnahme. Ich war vor der Einnahme bei einen anderen FA der mich ja auf Harnwegsinfekt untersuchte und einen Abstrich oder so gemacht hat. Vielleicht hatte sich da was entzündet, keine Ahnung. Es wurden wie gesagt keine Pilze oder Bakterien gefunden. Ich hänge so richtig in der Luft und weiß echt nicht mehr weiter.

      Nun, ich habe trotzdem eine Pilzsalbe besorgt da es untenrum (innere Schamlippen) fest, gespannt, wie geschwollen, rot und die Haut sah wie so lederig aus (schwer zu beschreiben) und der äussere Intimbereich wo sich auch der Scheideneingang befindet war die Haut so runzelig. Auch die Klitoris ist schonmal empfindlich. Auch um diesen Bereich ist die Haut rot. Mit der Salbe geht es mir besser, aber weg ist es nicht. Wie so in Schüben tritt dann dieses Gefühl von spannung usw. auf. Entweder lindert die Pilzsalbe meine Sympthome nur, oder es ist wirklich ein Pilz aber dann haätte mein FA doch was finden müßen. Allerdings hat er vom Scheideneingang einen Abstrich gemacht, aber mein Problem ist wohl momentan eher an den Schamlippen bis zur Klitoris. Manchmal juckt es zwar, aber ich habe auch die Haare gekürzt und entfernt. Mag sein das die Stoppeln die empfindliche Haut stören. Jetzt momentan geht es mir besser, merke kaum was.

      Mit der Pilzsalbe spüre ich keine schwellung oder spannung. Die Haut ist wieder weich geworden. Aber mal kribbelt es, mal juckt es, das brennen ist weg was ich zu Anfang hatte. Mein FA wir systematisch alles durchgehen denke ich. Also wie gesagt die Pilz"kur" mache ich von mir aus und es Lindert meine Beschwerden auch, aber was es ist ob es Pilz ist keine Ahnung. Kann ich das Multi Gyn Flora Plus zum wiederaufbau benutzen oder hat jemand eine andere Idee? So langsam vertraue ich keinen Arzt mehr. Bin da sehr enttäuscht.

      LG ina und allen einen schönen Sonntag!
      Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen.
      Manche lachen nur um nicht zu weinen.

    • Hallo Ina,
      hier ein guter Rat für dich, wenn bei dir (wieder) eine Blasenentzündung festgestellt wird.
      Durch einen Heilpraktiker bin ich auf das Nahrungsergänzungsmittel 'Nephroselect' aufmerksam gemacht geworden.
      Dieses Mittel hat mir sehr geholfen. Und die ergänzende Umstellung meiner Ernährung auf hauptsächlich pflanzliche Kost hat mir heute soviel gebracht, dass ich keinerlei Blasenbeschwerden mehr habe. Weder Schmerzen beim Wasserlassen noch Harndrang, wenn ich einige Stunden nichts getrunken habe.
      Es wird die Einnahme der Menge von 750 ml, für eine vollständige Genesung, empfohlen. Das bedeutet 3 Flaschen á 250 ml. Einzig der Preis ist mit ca. 25 Euro für drei Flaschen evtl. etwas hoch. Dass du gegen die Pflanzenstoffe Kapuzinerkressenkraut, Goldrutenkraut, Birkenblätter, Ackerschachtelhalmkraut und Liebstöckelwurzel allergisch sein könntest ist sehr unwahrscheinlich. Nebenwirkungen habe ich keine bei mir beobachtet.

      Mit Antibiotika habe ich meistens schlechte Erfahrungen gemacht, mal abgesehen von Scheidenpilz und Co. Einmal hätte ich fast einen physiologischen Schock wegen Amoxicillin erlitten und seitdem sehe ich mich vor.

      Wie Tina schon richtig schreibt: Lass dich nicht von den Ärzten abschütteln.

      Ich kenne es auch, dass Beschwerden einfach abgetan werden und habe inzwischen aber gelernt, dass ich mich durchsetze und Aufklärung verlange. Ich habe auch zu Ärzten gesagt, wenn sie nicht bereit sind mir zu helfen, suche ich mir anderweitig Hilfe.

      Das Beschwerdebild der Haut, welches du im Gesicht hast.....vielleicht kannst du da einfach mal einen Hautarzt aufsuchen, wenn es wieder am schlimmsten ist. Einfach nochmal eine andere Meinung einholen.

      Und probiere es einfach mal aus. Esse viel Gemüse, am besten täglich und treibe etwas Sport. Durch meinen Sport geht es mir auch viel besser.

      Endlich gute Besserung für dich!
      Liebe Grüße

      Mauerblümchen
      :knuddel:
    • Hallo liebe Ina,

      So wie du deine Symptome genau beschreibst hätte das auch vor einigen Jahren auch mein Beitrag sein können. Ich kann es wirklich nachvollziehen wie es dir gerade geht! Und auch diese Hoffnungslosigkeit ob die Beschwerden irgendwann auch mal wieder verschwinden, sowie das Gefühl kein Arzt versteht mich was ich gerade durchmachen und kann mir auch nicht helfen.

      Es hört sich bei dir so an als hättest du eine gestörte Darmflora mit Pilzbesiedelung. Hat ein Arzt einen Abstich von deiner Mundschleimhaut gemacht? Hast du Verdauungsbeschwerden, Blähungen oder so?

      Versuche dein Körper wieder aufzubauen! Verändere deine Ernährung!!! Vermeide Zucker, trink viel stilles Wasser. Gemüse und Rohkost wären zu bevorzugen.
      Mach Basenbäder, nimm z.B. Lactobact oder Brottrunk und benutze von Multi-Gyn das ActiGel oder FloraPlus evtl. zusätzlich noch Döderlein Med. Orthomol immun pro wäre auch noch eine gute Ergänzung.

      Dein Körper braucht jetzt lauter gute Sachen um wieder aufgebaut zu werden. Die Lösung besteht nicht darin Pilzcremes zu benutzen damit du deinen Tag überstehst sondern wieder richtig gesund zu werden und nicht nur Symptome zu unterdrücken. Da brauchst aber dafür Geduld aber glaub mir es lohnt sich!

      Ich mach selber seit Jahren mit Schüßlersalzen also wenn du willst könnte ich dir die passenden raussuchen.
      Aber auf jeden Fall würde ich dir Lactobact, ActiGel (nach Bedarf auch mehrmals täglich), Basenbäder und eine gesunde Ernährung empfehlen.

      Ganz liebe Grüße Bienchen :)
    • Hallo ihr lieben

      @Mauerblümchen: Also letztes mal wurde ja kein Harninfekt festgestellt. Ich hatte viele helle/weiße Schleimfääden im Urin, wo man mir sagte das wäre Eiweiß und da ich zu dem Zeitpunkt kaum was gegessen habe sagte man mir das käme davon. Ja, so was in der Art ist mir auch passiert mit dem AB. Nur mein AB hieß Cipro Basics (Ciprofloxacin). Und damals als ich mit dem Tinnitus (Ohrgeräuschen) beim HNO war bekam ich Pentoxifyllin was mich körperlich ziemlich geschafft hat nach dem Absetzen. Aber das Cipro war die Hölle für mich. Ich möchte ja auch niemanden Angst machen, nur ich habe darauf extrem reagiert. Man sagte mir das wäre keine allergische Reaktion, weil man ja ansonsten so ne Art Paß bekommt wo drin steht was man an Medikamenten nicht verträgt. Im Fall das man ins Krankenhaus kommt. Ja, meine Ernährung bin ich dabei alles neu um zu stellen. Gebe zu, koche nicht gerne. Und deshalb gab es schonmal oft kalte Küche und gegessen wurde unterwegs worauf ich eben Lust hatte. Nun heute habe ich eingekauft wie Brokoli, Paprika, Gurken, jede Menge Gemüse, Obst, 100%igen Saft usw. Das reicht erstmal für nächste Woche. Mal sehen wie ich da zurecht komme. Schaue auch im Inet und suche mir passende Rezepte raus. Das ist ja schonmal ein Anfang ^^ .

      @Bienchen: Ja, da könntest du Recht haben. Wasser trinke ich seit dem ich das habe vermehrt. Die Ernährung stelle ich grad um. Also ich habe noch Tannolact besorgt, aber wende es erst nachdem die Vaginaltabletten aufgebraucht habe (heute und morgen). Die Pilzsalbe hilft schon, nur weiß ich nicht ob es nur meine Sympthome lindert oder ich evtl. doch einen Pilz (lt. Frauenarzt habe ich keine).

      Lactobac Premium denke ich ist das richtige für meinen Darm. Für meine Scheidenschleimhaut denke ich könnte Döderlein med. das richtige sein, allerdings weiß ich meinen ph wert ja nicht. Ich denke das wird unterstützen und mir keinen weiteren "Schaden" zufügen hoffe ich. Das Multi Gyn aktiv Gel ist ja auch noch da, evt. für den äusseren Bereich. Aber das mit dem Darm, da könntest du Recht haben Bienchen.

      Kann sich der Darm auch von selber erholen oder muß man dann so eine "Aufbaukur" machen? Ich habe Angst das es was schlimmes sein könnte. Wenn ich aber vergleiche, zwischen Anfang der Beschwerden und bis jetzt muß ich sagen es hat sich schon gebessert. Aber einige Sympthome kommen wieder wie das brennen, zwar nicht sooo schlimm wie am Anfang aber ich bekomme jedesmal wieder einen Schrecken. Mal ein kribbeln, mal ein Druckgefühl. Mal ist es als wäre es weg aber nur kurzzeitig. Die rote Haut ist auch noch da, heute beim nachsehen ist mir aufgefallen linksseitig und der linke Muttermund. Äusserlich um die inneren Schamlippen und um den Kitzler rote Haut. Keine Spannung, keine Schwellung spürbar. Eigendlich muß ich wieder zum FA weil ich die Ovestin Salbe 2 Wochen benutzen sollte. Jetzt nehme ich ja auf eigene Faust das Pilzmittel. Ich weiß nicht wie das mein FA findet, weil ich es ohne eine Absprache durchgezogen habe. In meiner Not mußte ich was anderes probieren.

      Sagt mal, kann mir jemand sagen wie lange so eine gerötete Haut anhalten kann wenn keine Beschwerden mehr da sind wie jucken und brennen? Dann müßte die sich doch ergolen können? Am Po.... am und um den Eingan sowie ein Stück innen der Pobacken....da ist die Haut auch rot bzw. zwickt etwas. Das ist aber erst jetzt aufgetreten. Habe ich wohl nicht aufgepasst, denn ich habe auch dort Canesten aufgetragen (steht auch in der Packungsbeilage). So langsam verlässt mich echt der Mut und ich seh schon kommen das ich wieder irgendwo beim Arzt sitze. Aber dann könnte doch auch das tannolct helfen, oder? Ich will nicht alles in mich rein stopfen, es muß ja irgendwann mal zur Ruhe kommen.

      So ihr lieben, viiiiiielen Dank für die tolle Hilfestellung. Werde mich melden wenn sich was getan hat und das hoffendlich ins positive!
      LG ina
      Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen.
      Manche lachen nur um nicht zu weinen.

    • Hallo zusammen

      Habe mir heute die Döderlein bestellt, kann ich um halb 1 abholen. Nun habe ich nochmal unten nachgesehen. Also die Haut aussen und innen der inneren Schamlippen sieht zwar rot aus, aber nicht mehr so knallig und da kein jucken oder brennen. Der Scheideneingang bis zum Muttermund sieht noch ziemlich rot aus. Ab und zu taucht da auch ein brennen auf aber minimal und kurz oder wenn ich es wegwische (Tuch) dann wird es auch besser. Der Pobereich sieht auch etwas besser aus. Allerdings zwickt es da auch noch manchmal. Also mein Empfinden ist, das es besser geworden ist obwohl die Sympthome nicht ganz weg sind.

      Nun habe ich ja gestern die letzte Vaginaltablette von Canesten genommen und die Salbe benutze ich ausserhalb. Wie ist das jetzt mit den Döderlein? Weil die Vaginaltabletten glaube ich noch 3-4 Tage nachwirken, wenn ich richtig gelesen habe. Und die Salbe kann ich dann auch nicht weiter benutzen oder? Ich bin da etwas im zwispalt. Will natürlich nichts falsches machen und es wieder verschlimmern. Ich meine die Döderlein sind ja noch etwas haltbar. Wenn ich die Salbe noch ein paar Tage nach creme und dann mit den Döderlein beginne ist doch ok oder was meint ihr? Kenne mich da nicht so mit aus und vielleicht hat hier jemand schon erfahrung damit gemacht.

      Wisst ihr was mich stutzig macht? Ich war ja bei 2 FÄ beide haben weder Pilz noch Bakterien gefunden (nur Mikroskop). Die Pilzsalbe und die Vaginaltabletten benutzte ich auf eigene Verantwortung und siehe da, momentan fühle ich da eine Verbesserung. Wie kann das sein? War der Verzweiflung nah. Etwa am 25.03. habe ich mit der Pilzsalbe begonnen, am 27.03. nahm ich die Vaginaltabletten bis zum 28.03. dazu. Ich hoffe die 3 Tage Kur reicht aus. Ich denke ich salbe mich noch etwas ein weil ich seh grad ich müßte ab 09./10. Mai meine Regel bekommen. Danach wäre es doch besser mit den Döderlein anzufangen? Weil dann eíst das da unten eh wieder geschwächt.

      Tut mir Leid, schreibe wie so ein kleines Kind das alles wissen möchte. Ich hoffe ich nerve Euch nicht ;) einfach bescheid geben. Aber wenn man so hilflos ist weiß man einfach nicht was man tun soll. Ich hoffe mein Problem erledigt sich in ein paar Wochen und es gibt keinen Rückfall. Zuerst dachte ich es käme wie in Schüben, aber momentan meine ich ist es schon besser geworden. Mache jetzt auch kein Tannolact Sitzbad momentan. Will erstmal abwarten was nun passiert. Sollte es dennoch nicht weg gehen muß ich ja sowieso wieder zum FA. Der wird gucken wenn ich ihm sage das mir eine Pilzsalbe "geholfen" hatte (falls ein rückfall oder keine weitere besserung eintritt). Ich denke eine Pilzbehandlung war nicht so verkehrt.

      Also wer mir irgendwie weiter helfen kann oder sonstiges, schreibt mir ruhig! Freue mich über jede Antwort.

      LG und einen schönen Tag! :)
      Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen.
      Manche lachen nur um nicht zu weinen.

    • Hallo Ina,

      wie gehts dir inzwischen? Hast du mit den Döderlein jetzt schon angefangen? Ich hab immer zusammen mit dem Milchsäuretabletten noch zusätzlich dasActiGel von Multi-Gyn aufgetragen. Hat bei mir immer recht gut geholfen und ich hatte das Gefühl ich bekomme dadurch nicht wieder so schnell eine neue Infektion, da es die angegriffene Scheidenschleimhaut regeneriert.

      Ich hab mich immer so behandelt dass ich 3 bis 6 Tage eine Pilzcreme benutzt habe, meistensKadefungin und auch keine Tabletten sondern nur Creme mit einem Applikator einführen. Mir hat ein Frauenarzt gesagt wenn man sowieso schon eine angegriffene Scheidenschleimhaut hat, wäre die Creme auch für in der Scheide schonender.
      Ist war teurer, da man anstatt eine Packung zwei braucht, aber dass war es mir wert.
      Dann hab ich mit Milchsäuretabletten weitergemacht meistens Döderlein Med und zusätzlich mehrmals täglich bzw. nach Bedarf innen und außen dasActiGel von Multi-Gyn aufgetragen.
      Wenn meine Behandlung unterbrochen worden ist, da ich meine Tage bekommen habe, machte ich einfach nach der Periode so weiter, evtl. ein wenig länger wenn es eine starke Scheideninfektion war.

      Die Behandlung zog sich über fast 3 Wochen aber mir war es lieber länger Zeit für den Aufbau der Scheidenschleimhaut und Scheidenflora zu nehmen anstatt wieder Beschwerden zu bekommen.

      Ich hoffe ich könnte dir helfen!

      Liebe Grüße Bienchen :)
    • Hallo
      Lieb das du nach fragst :).
      Also jetzt während der Regel spürte ich gar nichts. Meine Regel ist seit gestern weg, merke aber nun wieder ein Kratzen aussen (äussere Schamlippen). Die rechte Seite der inneren Schamlippe unten im knick ist was weißes zu sehen. Wische ich das weg, ist dort die Haut rot. Döderlein wirkt aber nur innen, aber wirkt ja nicht gegen Pilzbefall denke ich. Ich weiß nicht ich ob ich äusserlich wieder eine Pilzsalbe drauf machen soll. Aber ich weiß nun das ich das wahrscheinlich doch vom Antibotikum bekommen hab. Steht in der Beschreibung (vaginalmycose) aber warum fand dann mein Frauenarzt nichts? Ich habe etliche Nw von diesen Antibotikum bekommen. Meine größte Sorge heißt nun Rosacea. Ich hab nun so eine Angst. Rosacea ist eine Gesichthautkrankheit. Aber das gehört ja nicht hier her. Ich bereue das AB genommen zu haben, aber ich hatte ja keine Ahnung.

      Passt gut auf euch auf.

      LG Tina
      Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen.
      Manche lachen nur um nicht zu weinen.

    • Hallo Tina,

      sorry dass ich erst jetzt schreibe! Waren im Urlaub! :thumbup:

      Wie gehts dir inzwischen! Sind deine Beschwerden verschwunden?

      Die Milchsäuretabletten wirken nicht direkt gegen den Pilz aber wenn die Pilzbesiedelung noch nicht sehr weit fortgeschritten ist dann kann ich mir vorstellen dass eine Kur mit Milchsäurebakterien die Scheidenflora wieder regenerieren kann und dass sich der Körper gegen die Pilzsporen selber erfolgreich zur wehr setzen kann.

      Liebe Grüße Bienchen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bienchen ()

    • Hallo Ina,
      ich habe genau das gleich Problem wie du. Hatte vor 3 Monaten einen Harnwegsinfekt und habe Ciproflox bekommen. Meine Scheide war auch rot, geschwollen, es brannte wie die Hölle. Gyn meinte, wäre ein Pilz, also 1 Woche Behandlung mit Biofanal. Brennen und Haut wurden schlimmer. Habe dann Vobaderm Creme bekommen und anschließend 14 Tage Antibiotische Salbe. Habe 2 x einen Abstrich bekommen, beides Male negativ. Keine Bakterien, kein Pilz. Mache jetzt seit 3 Wochen gar nichts mehr. Habe mir durch die ganzen Salben den Rest gegeben. Denke mal, Hauptschuld war das Antibiotikum. Meine Haut sieht schon besser aus und es brennt nicht mehr so. Nehme nur noch Vagisan Milchsäure-Bakterien. Jetzt juckt es manchmal (man sagt ja, wenn es juckt dann heilt es ;) ). Geschwollen ist meine Scheide aber immer noch und fühlt sich wund an. Habe gelesen, das auch gerade Pilzsalbe die Schleimhaut abschilfert und zerstört. Man soll Geduld haben, das kann Monate dauern. Warte jetzt nochmal ein paar Tage ab und werde dann mal zu einem Hautarzt gehen. Der ist, denke ich, der richtige für so was.
      Alles Gute weiterhin.
      Liebe Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ela ()

    • Hallo zusammen

      Also bei mir ist soweit alles wieder ok. Nach dem die Salbe vom Frauenarzt (Ovestin) nicht gewirkt hat, habe ich die Canesten Creme + Tabletten zum einführen benutzt. Nach kurzer Pause dann mit Döderlein weiter gemacht und danach nur noch Sitzbäder mit Tannolact. Gewaschen habe ich nur noch mit klar Wasser und später als ich merkte es wurde besser die Waschlotion von Sagella active.

      Ich hoffe sehr das ich sowas nicht nochmal durchmachen muss. Sehr unangenehm das ganze. Vor allem wenn man von Arzt zu Arzt rennt und dieser selber nicht weiß was einem fehlt. Also bei mir hat es zwar gedauert aber ich konnte langsam eine Verbesserung spüren. Und heute merke ich nichts mehr. Was so ein AB doch anrichten kann, ich hatte mehrere probleme davon. Entweder durch das AB oder dadurch ausgelöste Faktoren.

      Allen Gute Besserung und habt Geduld. Ich dachte auch es würde nie weg gehen aber nicht aufgeben.

      LG ina
      Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen.
      Manche lachen nur um nicht zu weinen.

    • Hallo.
      Also ich bin mir jetzt zu 99% sicher, das es ein "Fixes Arzneimittelexanthem" ist. Das Beschwerdebild passt haargenau und es fing bei mir 2 Tage nach der Antibiotika Therapie an. Meine Haut war auch bis vor 1 Woche wieder besser, aber ich dachte, ich tue meiner Haut noch was gutes und benutzte Mulit-GynActiGel. Denke aber, dadurch habe ich wieder eine Verschlechterung bekommen. Also, ich lasse meine Haut einfach in Ruhe. Alle Salben reizen die empfindliche Haut. Laut Internet kann das monatelang dauern. Hauptsache, es geht irgendwann wieder weg.

      Liebe Grüße
      Ela

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ela ()