Schmerzen unter Hautläppchen in der Vagina. Wer weiß was ich meine / wie es heißt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Schmerzen unter Hautläppchen in der Vagina. Wer weiß was ich meine / wie es heißt?

      Meine Lieben,
      Ich leide seit mehr als 3 Jahren an Schmerzen in der Vagina. Mittlerweile treten Sie sogar bei einfachster Berührung auf - natürlich auch bei Geschlechtsverkehr. Der Schmerz hält etwas an und vergeht nach ca eins bis zwei Stunden. Auch bei Druck von Aussen zum Beispiel beim tragen von engen Jeans und langem Sitzen habe ich das Gefühl, dass wenn es "zusammen gedrückt" wird und es sich berührt, anfängt unangenehm zu brennen.
      Wenn ich meine Tage bekomme brennt es ebenfalls auch ohne Berührung (benutze binden). Was die Schmerzen angeht schon eine Palette an Medikamenten etc ausprobiert.


      Ich kann euch nicht erklären warum erst jetzt, aber ich konnte den Schmerz vor geraumer Zeit lokalisieren und habe festgestellt dass er nur Punktuell ist.
      Der Schmerz befindet sich ein bis zwei cm IN der Vagina, an der Rückseite, also die Seite zum After. An dieser Stelle befinden sich eine Art von Hautläppchen und unter diesen Läppchen schmerzt es wenn man es berührt.

      Nun meine Frage: Ich habe versucht auf Bildern (Aufschnitten) überhaupt zu finden, was das ist und wie es heißt, könnte aber nichts wirklich festmachen.
      Habt ihr an der gleichen Stelle eine Art Läppchen?? Und gar an der gleichen Stelle Schmerzen? Es ist von Aussen nicht zu sehen, dafür sitzt es schon zu weit innen, zumindest bei mir.

      Werde bald meine nächste Odyssee zum Frauenarzt starten, dennoch interessieren mich eure Meinungen sehr.

      Ich bin für jede Antwort wirklich sehr dankbar.

      Liebe Grüße
      Sabi
    • Hallo ihr Lieben,

      Vielen lieben Dank für eure Antworten. Erstmal dachte ich es wären vielleicht Drüsen, weil ich auf anatomischen Bildern nichts gefunden hatte was näher dran lag. Gestern bin ich aber darauf gestoßen dass es Reste des Jungfernhäutchens sein könnten.
      Habe sogar gelesen das manche Frauen von diesen Überbleibseln auch Schmerzen haben und diese deshalb operativ entfernen lassen.

      Ich komme mir vor wie auf einer Rätseljagd da mir bisher kein FA weiterhelfen konnte. Beim 4. wo ich nun bin fühle ich mich endlich gut aufgehoben und ernst genommen, wobei wir leider noch nicht wissen warum ich diese Schmerzen habe.
      Allerdings war ich seit diesem neuen "Fund" nicht mehr bei ihm und möchte dass jetzt schleunigst nachholen.
      Ich habe immer die Hoffnung das ich bald weiß warum und es dann therapieren kann.

      Habt noch einen schönen Restsonntag :)
      Sabi
    • Hallo Sabi,

      Ich hab das Läppchen auch und ich kenne die Beschwerden teilweise auch von früher. Also du meinst direkt vorm Scheideneingang Richtung After ein kleines Läppchen! Oder? Dass beim Sex leicht wund wird beziehungsweise auch einreißen kann!?!

      Kann es sein dass sich genau an der Stelle Bakterien bzw. Pilze angesiedelt haben und du deshalb Beschwerden hast!?! Hat der Arzt auch schon mal genau von diesem Hautgebiet ein Abstrich gemacht und eine Kultur angelegt. Vielleicht wäre ein Hautarzt auch eine gute Anlaufstelle! War ich auch als es bei mir noch so schlimm war.

      Was für Binden benutzt du? Hab früher immer auf die herkömmlichen ganz schlimmen Ausschlag bekommen. Seit Jahren benutzt ich nur noch die Binden von Natracare und bin super zufrieden, sind auch extra für Frauen die Probleme oder einen empfindlichen Intimbereich haben.

      Du hast ja 2010 schon mal einen Beitrag geschrieben! Sind deine Beschwerden von dem her immer noch die gleichen bzw. oder haben die sich sehr verändert außer dass sie jetzt auch bei Druck, Reibung und so sind!

      Benutzt du irgendwelche Cremes oder so für deinen Intimbereich gegen die Schmerzen? Hast du schon mal dass Waschmittel gewechselt?

      Ich weiß es sind ganz viele Fragen aber nur so können wir deinen Beschwerden auf die Spur kommen.

      Ganz Liebe Grüße Bienchen :)
    • @Bienchen: Danke für deinen lieben Beitrag und ich glaube bei dieser Art vom Thema zieht es viele viele Fragen einfach mit sich :P Das Läppchen welches ich meine sitzt schon innen drin, nicht an der Seite zum Bauch hin sondern die zum After. Ich werde morgen mal ein anatomisches Bild hochladen und die Stelle markieren. :P

      Ich habe auch schon daran gedacht dass sich gerade unter so einer Stelle Bakterien sammeln könnten.
      Mein FA Termin ist leider erst im neuen Jahr. Wenn es soweit ist werde ich es mit ihm besprechen.

      Beim Hautarzt war ich auch. Ich glaube ich hatte aber nicht den "Richtigen" gefunden. Er war sehr nett, aber er hatte auch sehr wenig Zeit. Hatte das Gefühl, dass er sich meiner nicht richtig annehmen konnte und schaffe es auch nicht mich durchzusetzen. Er untersuchte auf Pilzinfektionen im Darm und verschrieb mir Tabletten dagegen. Es trat keine Besserung ein und danach war ich so geknickt, dass ich aufgegeben habe.

      Vielleicht an dieser Stelle eins zwei Infos zu meinem Hintergrund. Ich bin Studentin und lebe noch bei meinen Eltern. Das Studium erfüllt mich vom Tun her aber auch von der Zeit. Daher habe ich kein Einkommen und manchmal muss ich warten bis ich mir eine neue Ärzte-Odysee (+Medikamente) leisten kann.
      Daher bin ich auch ab und an müde und dem ganzen überdrüssig. Aber ich glaube dass kann hier jeder nachvollziehen. :)

      Danke ebenfalls für deinen Bindentip. Ich benutzte herkömmliche Binden und werde deine Empfehlung mal ausprobieren.

      Ja meine Beschwerden sind nach wie vor die gleichen. Leider ist hinzu gekommen dass ich jetzt auch bei Äusserlichen Druck ein unangenehmes Gefühl empfinde. Was ich nicht geschrieben habe, aber mir auch aufgefallen ist, dass ich in der letzten Zeit beim Wasserlassen das Gefühl habe, als wäre es verängt oder wie zusammengedrückt. Mit meinem Freund hatte ich schon länger keinen GV mehr, ausserdem reiße ich jedesmal ein am Damm egal ob eingecremt oder nicht. All dies war vor Beginn der Beschwerden nicht so. Ich hatte über ein halbes Jahr problemlosen GV mit meinem Freund und dann gings los ;P Wenn wir es aber versucht hatten, dachte ich auch dass ich enger geworden bin als ich zu Beginn war. Daher dachte ich auch schon an eine Gebährmutterabsenkung, aber ich möchte meinem FA auch nichts unter die Nase reiben. Bzw möchte ich es mit meinem neuen jetzt nicht verscherzen, dass er denkt ich wüsste alles besser als er. oh gott :/

      Ich habe ein paar Cremes versucht. Angefangen hatte alles mit Cremes gegen Pilzinfektionen weil meine erste FA meinte ich würde die Cremes einfach nicht richtig anwenden :( Ich habe sie zwar nicht mehr konsultiert, aber nochmal versucht gegen die Pilze vorzugehen. Danach Aufbaukuren. Döderlein etc.
      Dann habe ich eine pause eingelegt. Danach habe ich eine sauteure Creme verwendet, weil mein jetziger FA auf "Burning Vulva"-Syndrom vermutet hat und mir dazu geraten hat. Hat aber leider auch nix geholfen ;P

      Das letzte was ich probiert hatte waren homöopathische Tropfen. Das interessante war, dass das Brennen welches ich bei der Periode empfinde, weggegangen ist solange ich sie eingenommen habe, bei Absetzen fällt alles wieder in den alten zustand. Aber sie sind leider auch etwas teuer und jetzt beschränke ich mich aktuell auf "Majorana Vaginalgel". Immer wenn ich ein unangehmes Gefühl habe, tue ich ein wenig drauf und dass lindert das ganze dann, aber es ist auch keine Lösung :P

      Waschen tue ich mich unten nur mit Wasser. Vom Duschgel nehme ich immer wieder neue Sachen.

      Tut mir leid für den vielen Text. Mich würde sehr interessieren wie deine Geschichte verlaufen ist, da es sich so anhört als wärst du auf einen guten Weg der Besserung? Wenn dem so ist freue ich mich riesig für dich :)
      Wo hattest du das Gefühl dass dir etwas/jemand am meisten voran geholfen hat?

      Nochmal vielen Dank Bienchen. Hoffe das wir bald wieder schreiben :)

      @Antonia: Liebe Antonia. Auch dir herzlichen Dank für deine Anregungen. Natürlich lasse ich auch diese Möglichkeit nicht ausser acht. Die Symptome der Vulvodynie klingen sehr schmerzhaft und sehr extrem und bisher kann ich mich damit nicht ganz identifizieren. Daher taste ich mich langsam ran. Aber auch mit dieser Möglichkeit möchte ich mich mit meinem FA unterhalten.

      Ich wünsche euch alles liebe und hoffe man schreibt sich bald wieder :)
      Liebe Grüße
      Sabi


    • Bildquelle:

      anatomie-online.com/Seiten/anato001.html


      Hallo Sabi!

      Ich hab mal deine Idee aufgegriffen und ein Bild eingefügt!

      Also du meinst das Hautläppchen das sich direkt vorm Scheideneingang befindet richtung After?!?

      Hast sich dein Freund eigentlich auch mit behandelt, sprich eine Pilzcreme verwendet?
      Welche homöopathischen Tropfen hast du eingenommen und in welcher Dosierung?

      Ja da hast du recht dass ganze cremes, döderlein, usw. Kaufen geht ganz schön ins Geld.

      Oh so eine Tablette hab ich auch mal geschluckt! Eine einzige und die sollte alle Pilze die sich in meinem Körper befinden kaputt machen. Ich glaube damit hab ich mehr Schaden angerichtet als Gutes.

      Die Binden gibt es leider nur in Biomärkten und sind auch nicht gerade billig, aber sie haben mir super geholfen. Ich mag nicht mehr auf eine andere Marke umsteigen!
      Die gibt es auch bei Amazon!

      Dass Majorana Vaginalgel hab ich auch eine zeit lang benutzt, aber irgentwann war es nicht mehr dass richtige für mich.

      Ich muss unbedingt meine ganze Geschichte hier mal uns Forum schreiben!
      Ich hab so gut wie keine Bescherden mehr. Selten hab ich dann doch wieder eine leichte Pilzinfektion, aber mitKadefungin, döderlein med und Multi-Gyn Actigel bin ich ganz schnell wieder beschwerdefrei.

      Aber ich habe noch vieles andere gemacht um meinen Körper wieder aufzubauen. Ich war und bin in homöopathischer Behandlung, Brottrunk, Schüsslersalze, Basenbad, Vitamine.

      Kann es sein dass du evtl keinen Pilz hast sondern Bakterien? Hat dich darauf schon mal ein Arzt untersucht? Hast du oft Antibiotika nehmen müssen?
      Ich kann mir vorstellen dass bei dir untenrum alles schon recht empfindlich ist und du mit deinem Kopf auch oft da unten bist!?! Gedanklich meine ich, war auf jeden Fall bei mir so!

      Mit dem Damm einreißen kenne ich auch! Benutzt ihr Gleitcreme? Wie meinst du verängt beim Wsserlassen von der Blase oder von der Scheide?

      Alles Liebe Bienchen :)
    • Hallo Bienchen

      Man ich stand auf einer langen Leitung und habe nicht sofort geblickt das du mit deinem Mann Gründer des Forums seit. Deswegen entschuldige und vielen vielen Dank für dieses schöne Forum und die Hilfe die ihr allen gebt.

      Das Läppchen befindet sich mein ca 1cm (schwierig zu schätzen) im Eingang tief drin. Schau mal auf dem Bild habe ich einen Punkt eingefügt imageshack.us/photo/my-images/825/bildzv.jpg/ Meinen wir das gleiche? Das ist aber auch schwierig zu beschreiben :--

      Mein Freund ist soweit schmerzfrei. Allerdings hat er seit einem halben Jahr immer mal eins zwei Unreinheiten/Pickel am Penis. Der Urologe meinte, dass dies normal sei und nichts mit unserem Problem zu tun hat. Zusätzlich kam aber bei der Untersuchung heraus, dass er eine Infektion hatte und musste Antibiotika nehmen. Auch die Behandlung vom Hautarzt machte er gleichermaßen mit und wir haben mehrere Behandlungen mit Pilzcreme versucht.

      Die homöopathischen Tropfen waren Mucokehl D5 - Morgens 9 Tropfen und Abends Albicansan D5, auch 9 Tr.
      Zusätzlichen die Albicansan D3 Salbe abends. Ging ca 2 Monate. Einzige Besserung war kein Brennen mehr bei Eintritt der Periode.

      Ich kann mich nicht erinnern ob ich als Kind Antibiotika einnehmen musste aber wissentlich war es einmal kurz bevor das ganze auch dann anfing. Ich bekam Antibiotika 10 Tage lang, weil ich extrem Starke schmerzen im Rücken hatte, aber die Ärzte konnten nicht heraus finden weshalb.
      Kurz darauf dachte ich, dass ich eine Blasenentzündung hätte, diese war aber nach ein bis zwei tagen wieder weg und kurz darauf hin hatte ich meine erste Pilzinfektion. Vielleicht habe ich damals aber auch nur das brennen und die Schmerzen mit einer BE verwechselt. Auf jedenfall habe ist seitheir diese Probleme :/
      Wurde auch schon von einer vergangen FA auf alles untersucht zum Beispiel Clamydien. Die hat mir am Ende aber einfach nur Femibion zum einnehmen geraten. Hab ich auch ein halbes jahr lang genommen. aber ohne besserung.

      Ich versuche nicht daran zu denken und es klappt auch gut weil ich nicht dauerhaft schmerzen habe und bin dafür auch sehr dankbar.

      Gleitgel haben wir versucht und zwar erstmal das normale Durex, aber das hat nicht geholfen.
      Seit längerer Zeit haben wir nun keinen GV mehr und beschränken und auf Petting. Hier nehmen wir dann ein wenig Rosenöl.

      Mit der Verengung meine ich, dass beim Wasserlassen es sich manchmal wie unten zugedrückt anfühlt. Als würde irgendwas drauf Drücken und es mir schwieriger machen wasser zu lassen. Fühlt sich aber nicht wie ein Fremdkörper an sondern einfach nur "da" und zu eng :--
      Das ist aber nur ab und an. Alles sehr merkwürdig :wacko: Schmerzen habe ich aber keine.

      Es wäre sehr schön wenn du irgendwann mal vielleicht deine Geschichte ins Forum postest. Es würde mich sehr interessieren. :)

      Liebe Grüße
      Sabi
    • Hallo Sabi,

      Also wir meinen zwei unterschiedliche Läppchen! Ich glaube nicht dass ich in der Scheide ein Läppchen habe, bzw. Ist es mir noch nie aufgefallen. Hat dein FA sich dass schon mal genauer angeschaut ob genau da an der Stelle eine Entzündung ist und hat er dort einen Abstrich gemacht und ins Labor geschickt?

      Kann es sein dass dieses Läppchen beim Sex oder so durch die Reibung verletzt oder gereizt wird?

      Also wenn ich dass so zurückverfolge hat es mit starken Rückenschmerzen und Antibiotikagabe angefangen!?! Aber warum hast du Antibiotika bekommen und nicht Schmerzmittel?

      Wurde deine Darmflora nach dem Antibiotika wieder aufgebaut?

      Genaue die gleich homöopatische Behandlung hab ich auch mal bekommen! :--

      Ich hatte das Gefühl von der Firma Pekana das Mittel Mucan hat mir geholfen.

      Warst du schon mal beim Urologen und hat der abgeklärt ob sozusagen anatomisch alles ok ist?
      Meinst du dass mit dem Gefühl beim Pipi machen und dem Läppchen ein Zusammenhang ist?

      Liebe Grüße Bienchen :)
    • Hallo ihr Lieben :)

      Ich kann es nicht erwarten bis ich endlich meinen Termin beim FA habe. Leider erst im neuen Jahr - die Praxis ist sehr gefragt habe ich das Gefühl.
      Denn das Läppchen habe ich wie beschrieben erst vor kurzem entdeckt und bin einfach mal gespannt was der Doc dazu sagt.

      Ich kann dir nicht sagen, was genau beim Sex mit dem Läppchen passiert. Dort sitzt für mich der Hauptschmerz und beim Sex schmerzt es also ungemein und danach noch eins zwei stunden. Ich habe mich dann immer warm unten gewaschen mit wasser und danach auf eine Wärmflasche gehockt. Das hat's immer gelindert.
      Vom Schmerzgefühl habe ich nicht das Gefühl dass es im weg ist oder bei der Reibung unangenehm mitgezogen wird. Zumindest hat es sich nicht so angefühlt.Hatte auch nie das Gefühl das es reißt.

      Soweit ich mich entsinne, wurde am Ende keine richtige Diagnose gestellt, sondern eine Vermutung auf Nierenstein der irgendwie an die Falsche stelle geraten ist oder falsch festsitzt. Dieser hat dann eine Infektion ausgelöst und ich sollte Antibiotika bekommen.
      Sorry dass ich es nicht gut wiedergeben kann. :/ Am Ende kam es mir aber wieder so vor als wäre alles auf Verdacht....

      Aber ich glaube ebenfalls dass das Antibiotika der Anstoss war....

      Zu dem Zeitpunkt wusste ich nichtmal WAS Antibiotika alles kaputt macht... daher wurde die Darmflora auch nicht wieder aufgebaut :(

      Sorry Bienchen für die blöde Frage. Ich dachte immer für die Anatomie der Frau sei der FA zuständig. Hm bin gerade sehr verwirrt. Bzw dachte ich der Urologe wäre für die Herren.

      Ich glaube nicht das die zwei Sachen zusammen hängen, vom Gefühl her, anderseits wäre dass dann wieder ein neues Kapitel was man sich ja nicht wünscht :--

      So ich gönn mir jetzt eine Mütze schlaf
      Wünsche allen eine gute Nacht ^^
    • Hallo Sabi,

      Schade dass du den FA termin erst im neuen Jahr hast! :pinch: Versuch doch in der Zeit deine Darmflora wieder aufzubauen, auch ohne Antibiotikagabe sollte man dass immer mal wieder machen!
      Hab grad vorher ein Beitrag übern Brottrunk geschrieben.

      Ich kann immer wieder den Brottrunk empfehlen. Er entsäuert und entgiftet nicht nur den Körper sondern baut gleichzeitig auch noch eine gesunde Darmflora auf und versorgt den Körper mit wichtigen Vitaminen (B1, B2, B6, B12, Niacin und Enzymen). All diese Stoffe kann der Körper optimal verwerten da sie nicht syntetisch sind sondern rein natrürlich. Und dass tolle ist man kann den Brottrunk auch äußerlich z.B. Als Sitzbad für die Scheidenschleimhaut anwenden.
      In diesem Atikel ist alles nochmal genau beschrieben wie der Körper mit der Übersäuerung reagiert usw. wirklich lesenswert.
      wissen-gesundheit.de/content.asp?wdid=412&sid=0

      Alles Liebe Bienchen

      Da hast du schon recht, soory dann hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich denke auch der FA ist für die Anatomie zuständig, aber ich hab gedacht für dein drückendes Gefühl beim Pipi machen dass ein Urologe ein besserer Ansprechpartner wäre. Er ist auch für Frauen zuständig, z. b. bei Blasenentzündung.

      Wenn dass Antbiotika der Anstoss war denke ich musst du auch da anfangen dich zu behandelt, Darmaufbau.
      Aber trotzdem ist es wichtig beim FA abzuklären was es mit diesem Hautläppchen auf sich hat.

      Alles Liebe Bienchen
    • Hallo ihr lieben.
      Erst einmal tut es mir leid dass ich längere Zeit nicht vorbei schauen konnte.
      Ich studiere Vollzeit und gerade in den letzten Phasen finde ich für nichts mehr Zeit.
      Zum Glück ist jetzt erstmal wieder Ruhe. Leider habe ich auch meinen FA Termin nicht wahrnehmen können.
      Es ist manchmal schwer wie sehr das Studium einen verschluckt.

      Ich warte also derzeit auf meinen nächsten FA Termin.
      Das Berufs und Privatleben ist ausgeglichen und ich bin sehr zufrieden.

      Zu allem Übel ist mein allgemeines Intim-Leiden immer noch mit mir.
      Ich habe sogar dass Gefühl dass es schlimmer geworden ist.
      Anfang Januar hatte ich viel mit Jucken zu kämpfen.
      Momentan ist dieses wieder weg - ich nehme aber einen irgendwie strengen Geruch war.
      All dies macht mir gerade schwer zu schaffen und ich sehne dem FA Termin sehr entgegen. :(
      Momentan fühlt sich meine Vagina wie ein Fremdkörper an.

      Ich vermute das es sich um einen Pilz handelt.
      Verunsichern tut mich ebenso dass ich diese Beschwerden habe, obwohl kurze Zeit davor noch mit Multigyn getestet hatte. Kann das sein dass ich kurz danach einen Pilz bekomme?

      Wie gesagt fällt es mir momentan schwer die Energie für die Bekämpfung meines Problems aufzubringen.
      Manchmal habe ich die Power und manchmal bin ich am Boden zerstört. Bestimmt kennt das hier jeder von euch.
      Momentan suche ich nach einem Nebenverdienst um endlich auch gesundheitlich mir mehr "gönnen" zu können.
      Habe schon ein Auge auf den Brottrunk geworfen ;P

      Naja ihr Lieben. Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr geht eure Leiden positiv an.

      Wünsche euch allen viel Gesundheit und Lebensfreude :)

      Allerliebste Grüße
      Sabi
    • Hallo ihr Lieben.

      Da ich unser schönes Forum nicht unnötig überschwemmen möchte, update ich weiter in dem schon erstellen thread.

      Ich hatte nun endlich meinen Frauenarzttermin. Leider freute sich mein FA sich nicht so recht mich wiederzusehen ;) Er war sich wohl nach unserem vorherigen Termin sehr siegessicher und mein erneutes Auftauchen mit den gleichbleibenden Beschwerden trieb ihn in Ratlosigkeit.

      (Er verschrieb mir die Intimpflege creme Deumovan und ich solle damit mich täglich eincremen.)

      Einen Tag danach ereilte mich ein komisches Gefühl. Das Gefühl von ständigem Harndrang. Ich dachte an eine Blasenentzündung, aber hatte keinerlei Schmerzen. Das merkwürdigste war aber, das ich zeitgleich auch ein unangenehmes Gefühl am Kitzler verspüre. Teilweise wie eine Erregung, aber dann doch eher wie eine Anspannung.

      Zumal hat mir gefehlt, dass mein FA dem Symptom, das ich das Gefühl der Verengung beim Wasserlassen habe, keine Beachtung schenkte.

      Anstatt dass es besser wird, wird alles nur immer wirrer.
      Der ständige Harndrang ging erstmal weg.

      Gestern Abend lag ich im Bett und las ein Buch als ich merkte einen sehr intensiven Harndrang zu haben.
      Ich ging auf Toilette, verspürte danach aber weiterhin das Harndranggefühl.

      Normalerweise, wenn ich "muss" und man mir auf die Blase drückt. Habe ein ein wenig Schmerzen und merke wie der Druck stärker wird. Beim Toilettengang kommt dann auch normal etwas.

      In diesem Fall kommt nur dann etwas wenn auch wirklich in der Blase was drin war. Ansonsten könnte ich andauernd zur Toilette rennen und nichts kommt. Auch beim Drücken auf meinen Unterbauch habe ich kein Verstärktes Druckgefühl. Also nicht das Gefühl als sei da auch wirklich was drin.

      Wie dem auch sei. Mit diesem Problem fühle ich mich wesentlich schlimmer, als mit dem Schmerzen in der Vagina.
      Dauernd zu "müssen" ohne Entlastung, ist sehr unangenehm.
      Kennt vielleicht jemand das Problem? Gibt es hausmittelchen oder medis dagegen? Mache heute einen erneuten FA termin, überlege aber auch den Urologen aufzusuchen -habe leider keinen :( Habe jetzt die Angst, das mit einem "neuen merkwürdigen" Problem mein FA mich nicht mehr für voll nimmt. Solange ich aber auf den Termin warten muss, frage ich mich wie es es aushalten soll....

      Naja das wars soweit. Natürlich ein liebes liebes Danke für die Links Antonia und an alle Leser :)
      Ich versuch mich wacker zu halten auch wenn's gerade echt ärgerlich ist....

      Wäre aber wirklich für jeden Tipp dankbar. Kein kaum klar denken, vor laut lauter.

      Liebe Grüße
      Sabi
    • Hallo Sabi,

      ich kenen das leider auch. Hatte eine Zeit lang immer das Gefühl auf die Toilette zu müssen und es kam nichts. War dann bei ner Urologin und die hatte mich gründlich durchgecheckt und fand leider nichts. Mit der Zeit ging das von ganz alleine weg und seither *toitoitoi* kam es nicht zurück.

      Wenn es sich länger einstellt, würde ich auch an deiner stelle zum Arzt gehen.

      Liebe Grüße