Starkes Brennen während Antibiotikumeinnahme und nach Pilzbehandlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Starkes Brennen während Antibiotikumeinnahme und nach Pilzbehandlung

      Hallo,

      ich nehme seit 10 Tagen Amoxicillin-ratiopharm comp 875/125 mg zur Behandlung einer bakteriellen Infektion. Abgesehen davon, dass die vorherigen Behandlungsversuche (Antibiotikum, das ich als Salbe einführen musste) leider nicht helfen, hatte ich mit den Nebenwirkungen zu kämpfen - ich bekam also einen Vaginalpilz. Hatte von meinem FA schon eine 3 Tageskur mit Tabletten und Salbe bekommen. Schon während der Behandlung des Pilzes hatte ich immer wieder so ein starkes Brennen direkt am Scheideneingang. Mittwoch Abend hatte ich die letzte Tablette genommen und am Donnerstag gleich mit Milchsäure angefangen. Mittwoch Abend vor der Zufuhr von MIlchsäure, fing es wieder an zu brennen wie Hölle. Am nächsten Morgen bin ich aufgewacht und hatte immer noch das Brennen da ich zum Arbeiten musste, habe ich MultiGyn Actigel zugeführt - das hat natürlich zuerst auch mal gebrannt wie Feuer - aber so nach ner halben Stunden wurde es tatsächlich besser. So nun wundert ihr euch sicher, weshalb ich morgens um 05:15 hier im Forum bin....aber leider bin ich vorhin wieder mit höllischem Brennen aufgewacht, da ist schlafen unmöglich. Dieses Brennen macht mich fertig - kann es sein, dass die Flora durch die Antibiotikumeinnahme und die anschl. pilzbehandlung so angegriffen ist, dass es so brennt? sollte ich sie vl. lieber in Ruhe lassen und keine Milchsäure zuführen? Das nächste Probem steht auch schon vor der Tür...in einer Woche bekomme ich wieder meine Tage - und das brennt dann auch immer wie Feuer! Wenn ich keine bakterielle Infektion habe, quäle ich mich einmal im Monat nach den Tagen mit einer Pilzinfektion rum....an Sex ist momentan nicht zu denken :( und dass wobei wir uns ein Kind wünschen....ich bin echt verzweifelt und hoffe, dass mir irgendjemand einen Tipp geben kann, was das sein kann bzw. was ich gegen dieses furchtbare Brennen machen kann...

      Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

      Michi
      ANZEIGE
    • frag mal einen arzt ob er mal den ph wert in deiner scheide messen kann. brennen kommt unter anderem dann zustande wenn verschiedenen ph werte in der scheide aufeinander treffen. die ph werte bei den milchsäurekapseln und den multigyn produkten sind aber eigentlich an den normalen ph wert in der scheide angepasst. wenn die brennen könnte es sein das dein ph wert nicht stimmt.
    • Hallo,

      ich habe jetzt zwar keinen wirklichen Rat, was gegen das Brennen getan werden kann; ich kann mir nur vorstellen, dass die Vaginalflora derartig brennt, weil sie auf extremste Weise durch Antibiotika geschädigt wurde.
      Ich habe 3 Infektionen mitgemacht, die mit Antibiotika behandelt werden mussten. Alle drei haben sich extrem schlecht auf die Vaginalflora ausgewirkt. Bei einer Einnahme von Amoxicilin stand ich ich sehr kurz vor Erleidung eines physiologischen Schocks. Einen Tag morgens auf der Arbeit bekam ich von oben bis unten rote Punkte auf der Haut; und zwar überall. Der sofortige Gang zum Speziallisten konnte das Schlimmste verhindern.

      Dank Amoxicilin war ich drei Wochen weiter krankgeschrieben.

      Wenn mir heute ein Arzt sagt, dass müsse mit Antibiotikum behandelt werden, dann sage ich ihm, dass es sich da eine Alternative einfallen lassen muss. Ich setze mich diesem Zeug jedenfalls nicht mehr aus. Und ausserdem gab es nicht immer Antibiotikum auf der Welt!

      Ich glaube, wenn ich Du wäre, würde ich mir Joghurt pur in die Scheide spritzen. Selbst habe ich das auch schon gemacht. Die Applikatoren für Vaginalcreme hab ich dafür auch schon verwendet. Und auch wenn's brennt wie Hölle, würde ich es versuchen.
      Wenn dein Arbeitgeber einigermaßen menschlich ist ( gibt ja auch richtige Arschlocharbeitgeber, sorry ) würde ich mich auch krankschreiben lassen.....

      Und lass Dich von deinem Freund knuddeln....das tut gut.
      Liebe Grüße

      Mauerblümchen
      :knuddel:
    • naja bevor es antibiotika auf dieser welt gab sind auch ne menge mehr menschen an infektionen gestorben. es gibt schon so einige krankheiten gegen die man ohne antibiotika fast machtlos ist; oder zt. darauf angewiesen ein starkes immunsystem zu haben das die menschen die damals ins erwachsenenalter gekommen sind normal hatten (die kindersterblichkeit war halt entsprechend höher).
      allerdings ist es schon richtig das heute viel zu oft antibiotika verschriebn werden und das auch bei erkrankungen die anders therapierbar wären (ist für ärzte einfach und gibt gut geld). daher sollte man schon aufpassen wenn jemand antibiotika geben möchte aber im grossen und ganzen sind sie schon eine enorme hilfe.

      joghurt pur kann helfen kann aber auch eine entzündung verschlimmern oder erst herbeiführen weil es möglich ist das er nicht ganz "sauber" von bakterien uä ist die eben nicht in die scheide gehören. ist nen versuch wert hat aber eben risiken. risiken haben andere behandlungen aber auch.
    • Hallo Michi!

      ich kann dich sehr gut verstehen und nachempfinden wie es dir gerade geht! Dieses unerträgliche Brenne und die Verzweiflung das Gefühl zu haben es geht nie wieder weg!
      Aber glaub mir es gibt einen Weg zur Beschwerdefreiheit! Ich denke dein Körper (Scheide, Darm,...) ist durch das Antibiotika einfach kaputt und alles ist gerade zu viel für die Scheidenschleimhaut.
      Es ist sehr wichtig den Körper von innen wieder zu stärken und eine gesunde Bakterienflora im Darm und der Scheide wieder aufzubauen.
      Ich kann nur shaitan beipflichten: Antibiotika ist in manchen Fällen überlebenswichtig, aber leider wird heutzutage zu schnell und zu oft Antibiotika verschrieben. Und das schlimme ist der Körper (vor allem der Darm und die Scheidenflora) werden danach nicht mehr aufgebaut. Und so kann dann ein leidvoller Teufelskreislauf beginnen - ich rede leider aus Erfahrung.
      Also ganz wichtig Darm aufbauen z.B. Brottrunk (mache ich immer), orthomol pro, Symbioflor,....
      und die Scheidenschleimhaut z.B. Multi-GynActiGel, Milchsäurezäpfchen,...

      Gegen das Brennen versuch doch mal ein Basenbad von Jenschura, Kaisernatron, Basenbäder bekommst du auch in DM Märkten oder Apotheken.

      Verwendest du beim Duschen auch im Intimbereich eine Seife oder so? Wenn ja lass doch mal alles weg, benutzt nur Wasser. Alles was du aufträgst oder einführst kann nur noch zusätzlich deine Scheide reizen. Ich hatte durch das Multi-GynActiGel das Gefühl dass es meine total kaputte Scheidenschleimhaut wieder komplett regeneriert hat. Ich hab in der schlimmen Zeit mehrmals am Tag Multi-GynActiGel aufgetragen. z.B. nach dem Pipi machen und Duschen und natürlich nach persönlichem Empfinden. Die ersten Male hat es bei mir auch noch ganz schön heftig gebrannt aber dann hab ich gemerkt es wird immer besser und meine Scheidenschleimhaut also innen und außen dort würde die Haut immer besser!

      Kopf hoch du bekommst das schon wieder in den Griff!

      Ganz liebe Grüße Beinchen :)