Milchsäurebakterien

    Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

    • Milchsäurebakterien

      Leider sagen einem die wenigesten Ärzte und Apotheker nicht dass man nach einer Pilzbehandlung wieder die Scheidenflora aufbauen muss. Sonst hat man früher oder später ziemlich sicher die nächste Infektion.

      Ich habe auch in dem Gebiet einiges ausprobiert und vom Gefühl her hat mir Döderlein Med vom Hersteller: Novartis Consumer Health GmbH am besten gefallen. Bei den anderen ist am nächsten Morgen beim Aufstehen oder auch noch im Liegen die aufgeweichte Tablette rausgelaufen.

      Die Döderlein Med sind Kapseln und da ist es mir noch nie wirklich rausgelaufen. Ich hatte dann auch das Gefühl dass die Milchsäurebakterien logischerweise dann auch in der Scheide bleiben wo sie ja auch hingehören.

      Ich hab mal in einer Apotheke nachgefragt ob es Unterschiede gibt von den verschiedenen Milchsäuretabletten und deren Menge von Bakterien in einer Tablette. Die hat gemeint das Döderlein Med wohl in einer Tablette die meisten im Vergleich zu den anderen Herstellern hat.


      Wie wirkt der Inhaltsstoff?

      Lactobacillus acidophilus wird bei Störungen der Vaginalflora eingesetzt.

      Eine gesunde Vaginalflora kann sich nur im leicht sauren Milieu entwicklen. Durch viele unterschiedliche Gründe kann der ph-Wert des Scheidenmilieus aus dem Gleichgewicht geraten und sich ins basische verschieben.

      Das kann eine allgemeine Schwäche des Immunsystems durch Krankheiten oder Stress sein oder die Folge einer Antibiotikatherapie, aber auch zu intensive Hygienemaßnahmen oder häufiger Partnerwechsel.

      Lactobacillus acidophilus ist ein Milchsäurebakterium. Es säuert das Scheidenmilieu an und sorgt so dafür, dass das physiologische Gleichgewicht wieder hergestellt wird.

      Beschwerden wie Trockenheit oder Juckreiz werden so gelindert.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bienchen ()

    • Milchsäure

      Es gibt jetzt auch relativ neu von KadeFungin (profemina) eine Milchsäurekur. Man bekommt sie in der Apotheke (~15 Euro), muss aber (zumindest war es bisher bei mir immer so) extra bestellt werden. Die Kur selbst besteht aus 7 Einmalapplikatoren mit je 2,5g Gel (frei von Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen). Das Gel soll täglich vor dem Schlafengehen angewendet werden, ist auch während der Schwangerschaft und Stillzeit einsetzbar, und beeinträchtigt die Wirkung von Kondomen nicht. Mit dem pH-Wert von 4 kann der Säureschutzmantel wieder hergestellt werden. www.kadefungin.de

      Zusammensetzung: (S)-Milchsäure 90%, Natriumlactat-Lösung, Hydroxyethylcellulose, Propylenglycol, Glycerol, gereinigtes Wasser.

      Das Medikament hat mir meine Frauenärztin zum Regenerieren empfohlen. Die Verwendung kann auch gerade während einer Behandlung mit Antibiotika hilfreich sein. Bei mir hat ein Kontrollabstrich ergeben dass sich die Anzahl der Milchsäurebakterien nach der Anwendung deutlich erhöht hat. Einfach ausprobieren. :)

      Weiterhin gibt es jetzt, speziell für Frauen die nach/während ihrer Periode besonders anfällig für den Pilz sind, Tampons mit Milchsäurebakterien. Die Tampons wurden mir direkt von meiner Ärztin mitgegeben, deshalb kann ich noch nichts über dem Preis sagen. Man bekommt sie wohl aber auch in jeder Apotheke. Meine nennen sich Probiotic Tampon (ellen) und sind zu 12t in einer kleinen Dose verpackt. Die Größe ist normal, Schutz 3 von 4. Gibt es vielleicht noch in anderen Ausführungen. www.ellen-tampon.de

      Man kann sich jetzt natürlich wieder darum streiten ob Tampons bei Pilz sinnvoll sind oder nicht, die Milchsäure kann aber durchaus etwas ausmachen.

      Liebe Grüße. Isidris
    • Hallo Isidris! :)

      Herzlich Willkommen im Forum und danke für den tollen Beitrag!

      Dass ist ja super dasKadefungin eine Milchsäurekur jetzt in ihrem Sortiment haben! Gerade wenn man im Urlaub ist, wäre dass hilfreich, da man ja manchmal gar nicht die Möglichkeit hat die Packung zu kühlen. Dass hat mich immer bei den anderen Milchsäurebakterien gestört und vorallem wenn einmal die Packung angebrochen ist, musste man sie innerhalb von ein paar Wochen verbrauchen. Wenns mich doch mal wieder erwischen sollte, was ich natürlich nicht hoffe, werde ich die Kur mal ausprobieren!

      Ich benutzte meistens Binden von der Firma natracare . Die haben aber in ihrem Sortiment Slipeinlagen, Tampons, usw. Ich benutzt die jetzt schon bestimmt 4 Jahre und bin super zufrieden mit denen, da sie aus 100% reiner Baumwolle hergestellt werden.
      Ich hab schon üble Ausschläge und Juckreiz von anderen üblichen Marken bekommen, dass war echt nicht lustig. Und ich hab auch lange gebraucht dass ich das wieder weg bekommen.

      Aber die Tampons mit den Milchsäurebakterien ist glaube eine super gute Alternative wenn man nicht auf Tampons verzichten möchte und wenn man oft an Pilzinfektionen leidet. Gerade nach der Periode ist ja die Scheidenflora mit den Bakterien sehr wenig besiedelt und wenn man schon wärend der Blutung mit dem Aufbau der Milchsäurebakterien anfägt die die Tampons ist das eine geniale Sache. Ich glaube ich probiere dass auch mal im Sommer aus, da Binden doch dann reicht unangenehm sind wenn es so warm ist.

      Danke für die tollen Tipps! :thumbsup:

      Liebe Grüße Bienchen :)