String Bikini/ Scheidenpilz - Badestrings fördern Vaginalmykosen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

  • String Bikini/ Scheidenpilz - Badestrings fördern Vaginalmykosen

    Weniger ist mehr - Allerdings nicht, wenn es um die Scheidengesundheit geht. String Bikinis/ Badestrings fördern nämlich Vaginalmykosen (Scheidenpilze).

    Badestrings und Scheidenpilze

    So heiß, dass es schon juckt? String Bikinis sind nicht nur sehr beliebt und sexy, sie fördern auch das Scheidenpilzrisiko. String-Saison ist deshalb auch Juckreiz-Saison, denn der Juckreiz ist das Hauptsymptom der Vaginalmykose.

    Welche Symptome können noch auftreten?

    Während einer Vaginalmykose ist die Vagina krankhaft mit Hefepilzen besiedelt. Der Hefepilz Candida albicans ist dabei in der Regel der Hauptschuldige. Ein Scheidenpilz geht meist mit folgenden Symptomen einher: Juckreiz, Brennen, Rötungen, verstärktem Ausfluss (erinnert an Hüttenkäse).

    Achtung: Die Anwesenheit von Hefen in der Scheide führt nicht zwangsläufig zur Entstehung einer Vaginalmykose. Die typischen Beschwerden treten dann auf, wenn die natürliche Abwehr der Scheide gestört ist. 

    Warum fördern Bikini-Strings Scheidenpilze?

    Zum einen lieben Pilze eine feucht-warme Umgebung. (Gilt allerdings für alle Bademoden: Die Badehose/den String deshalb nicht zu lange tragen und nach dem Baden immer gegen ein trockenes Modell tauschen.) Zum anderen liegt der String so eng an, dass Keime aus der Analregion leicht zur Scheide transportiert werden können. (Darmkeime sind häufige Auslöser von Intimerkrankungen.) Außerdem reiben Strings an der sensiblen Haut des Intimbereichs, wodurch kleinste Verletzungen entstehen können, die den Keimen gerne als Eintrittspforte dienen.

    Weitere Informationen über den Scheidenpilz (inklusive ärztlichem Infovideo) bekommen Sie hier

    Wie kann ich dem Scheidenpilz vorbeugen?