Aminkolpitis bekommen - Bakterielle Vaginose – auch ohne Geschlechtsverkehr

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

  • Aminkolpitis bekommen - Bakterielle Vaginose – auch ohne Geschlechtsverkehr

    Sie leiden an einer bakteriellen Vaginose/ Aminkolpitis, ohne zuvor Sex gehabt zu haben? Woran das liegen kann, erfahren Sie gleich. …

    Was ist eine bakterielle Vaginose?

    Bei der bakteriellen Vaginose handelt es sich um ein Ungleichgewicht der Scheidenflora. Dieses kann durch eine Zunahme der Anaerobier (krankmachender anaerober Bakterien vor allem des Bakteriums Gardnerella vaginalis) sowie einer Abnahme der multi-gyn.de/blog-archivieren/…n-wof-r-sind-sie-gut.html">Milchsäurebakterien entstehen. Die Bakterielle Vaginose wird manchmal auch als Aminkolpitis, Anaerobier Vaginose oder Gardnerella Vaginose bezeichnet. 

    ActiGel kostenlos testen

     

     

     

     

     

    Was für Symptome können bei der bakteriellen Vaginose auftreten?

    Typische Symptome, die aber nicht immer gleichermaßen auftreten müssen, sind:

    ·         ein erhöhter Scheiden-pH-Wert

    ·         verstärkter, gräulich-weißer Ausfluss

    ·         unangenehmer Scheidengeruch, nach dem Sex oft verstärkt (Amin-bzw. Fischgeruch)

    ·         allgemeines Unwohlsein der Vagina (z. B. Brennen, Schmerzen beim Wasserlassen)

    Bakterielle Vaginose/Sex gibt es einen Zusammenhang?

    Die Bakterielle Vaginose kann durch Geschlechtsverkehr übertragen werden. Sexuell stark aktive Frauen sind daher eher von ihr betroffen. Die Übertragung findet dabei entweder über die Samenflüssigkeit oder durch eine Schmierinfektion statt. Beide Partner können sich dabei immer wieder gegenseitig mit der Krankheit anstecken (Ping-Pong-Effekt). Der Mann hat dabei meist keine Symptome.

    Bakterielle Vaginose auch ohne Sex?

    Auf dem Weg der Schmierinfektion (indirekte Übertragung von Krankheitserregern) kann/können  sich der/die meist ursprünglich aus dem After stammenden Erreger in die Scheide verirren. Dies kann durch Geschlechtsverkehr geschehen, genauso aber auch durch nicht scheidengeeignete Intimhygiene. (Z. B. wenn man sich nach dem Stuhlgang falsch abwischt.)

    Bakterielle Vaginose vorbeugen

    Um einer bakteriellen Vaginose vorzubeugen, ist es sehr wichtig, auf eine scheidengeeignete Intimhygiene zu achten. Tipps und Hinweise dazu können Sie unten in unserem kostenlosen E-Book „Schluss mit Tabus. Was alle Frauen über Intimprobleme und Intimhygiene wissen sollten.“ nachlesen.

    eBook-Schluss-mit-Tabus-Was-jede-Frau-über-Intimbe