Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Du kannst ein Thema / Beitrag erstellen ohne dich zu registrieren!

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :rolleyes:
  • :love:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
  • :--
  • :w00t:
  • :wacko:
  • :pinch:
  • :biggrin:
  • :angry:
  • :wel
  • :knuddel:
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.
Sie können HTML zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.
Lexikon-Einträge werden automatisch erkannt und verlinkt.
    Sie können die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Sie können 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
    Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.

    Vorherige Beiträge 31

    • Hallo :)

      Wenn sie über einen längeren Zeitraum Neuroleptika genommen und Menstruationsschmerzen hat, kann dies auch einen Zusammenhang darstellen.
      Man sollte besonders bei Einnahme regelmäßiger Medikamente auch regelmäßig zur Blutabnahme gehen, um diverse Defizite ausschließen zu können - leider weiß ich genau wovon ich rede!
      Ein kleines Blutbild, wie hier, reicht oftmals schon aus und ist aussagekräftig.

      Liebe Grüße und alles Gute!
    • Hoffe Sie haben was finden können das ihrer Tochter dann auch hilft die Schmerzen zu ertragen!?
      Ich glaube wir alle oder die meisten Frauen wissen was das für Schmerzen sein können...

      Hatte selbst sehr starke Regelschmerzen gehabt die ich aber durch CBD lindern konnte.
      War anfangs,naja,wie sicherlich viele sehr skeptisch gewesen,aber die Schmerzen waren stärken ;) und so habe ich halt einfach einen Versuch gewagt!Seit dem lebe ich schmerzfrei...

      Falls einer mag,alle weiteren,ausführlichen Infos kann man sich gerne selbst durchlesen...hier auf universitatsmedizin-goettingen.de/cbd-bei-regelschmerzen/ !

      LG
    • Ich bin mir sicher das nicht nur ihre Tochter mit Menstruationsschmerzen zu tun hat.Es geht sicherlich vielen Frauen so.Mir natürlich auch.Hatte früher wirklich sehr,sehr starke Schmerzen gehabt.Seit ich aber Moringa Pulver verwende,ist es um einiges besser geworden bzw die Schmerzen sind fast weg!Kann daher das Moringa Pulver auf jeden Fall empfehlen.Ich mein' ein Versuch ist es durchaus wert.Schaden kann es nicht...Moringa ist sowieso sehr gesund und hat noch viele Vorteile für die gesundheit.

      Aber das beste wird sein,sich selbst das ganze hier bei moringa360.de/moringa-pulver/ durchzulesen.

      LG
    • Hallo zusammen,

      ich leide auch unter heftigen Schmerzen vor und während der Periode. Ich habe immer starke Krämpfe, Kopfschmerzen, bin nur müde und fühle mich dann immer richtig krank. Als Frau muss man schon so einiges durchstehen :-(.
      Tabletten kommen für mich nicht mehr in Frage, weil ich diese nicht dauerhaft nehmen will. Von meinem Heilpraktiker habe ich von CBD-Öl erfahren, das bei Menstruationsschmerzen und PMS helfen soll. Hier habe ich weitere Informationen über CBD-Öl erhalten. Ich werde mir jetzt das Öl kaufen und hoffen, dass es schnell Wirkung zeigt.
      Habt ihr Erfahrung mit CBD-Öl? Setzt ihr auch mehr auf naturnahe Medizin? Bin gespannt auf eure Antworten.
    • huhu!

      Erstmal gute Besserung an deine Tochter!
      Was mir immer hilft ist eine Wärmflasche, natürlich nicht ZU heiß!
      Seit dem ich Yoga mache, habe ich damit weniger Probleme und wenn es mal wirklich schlimm wird, nehme ich eine 'Dolormin für Frauen', richtiges Wundermittel für mich.

      Liebe Grüße und gute Besserung!

      S4phira
    • Wenn Sie leichte Menstruationsbeschwerden haben, nehmen Sie Aspirin oder ein anderes Schmerzmittel wie Acetaminophen, Ibuprofen oder Naproxen. Für eine optimale Linderung müssen Sie diese Medikamente einnehmen, sobald Blutungen oder Krämpfe auftreten. Wärme kann auch helfen. Legen Sie ein Heizkissen oder eine Wärmflasche auf Ihren unteren Rücken oder Bauch.

      webmd.com/women/menstrual-cramps kann sehr viel helfen.